Polizeitaucher suchen in einem Teich im Stadtteil Tonndorf nach einer vermissten Person. © picture alliance/dpa | Steven Hutchings/Telenewsnetwork

Mann vermisst - Polizei taucht in Wandsbek

Stand: 06.01.2021 17:37 Uhr

Ein 39 Jahre alter Mann wird seit Mitte Juni in Hamburg vermisst. Die Polizei schließt nicht aus, dass er Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist.

Am Mittwoch tauchten Beamte den Wandsbeker Pohlmannteich ab. Die Unterwasser-Suche in der Kleingarten-Anlage solle nach Angaben eines Sprechers in den kommenden Tagen fortgesetzt werden.

Seit 17. Juni verschwunden

In der Nacht zum 17. Juni war der 39-Jährige verschwunden. Einen Tag zuvor war er den Angaben zufolge von einem Besuch bei seiner Familie im polnischen Stettin mit Bus und Bahn zurückgekommen. "Wir gehen davon aus, dass er Hamburg wieder erreicht hat", hieß es von der Polizei.

Polizei hofft auf Mithilfe

Der athletische Mann wohnte allein in seiner Wohnung im Stadtteil Horn. Hinweise sollen bei der Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Dienststelle abgegeben werden.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal 18.00 | 06.01.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Wolfgang Schmidt © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

Hamburger Wolfgang Schmidt wird neuer Kanzleramtschef

"Ich will dafür sorgen, dass Olaf Scholz den Rücken frei hat", sagt der 51-Jährige. Seit vielen Jahren begleitet und berät er den künftigen Kanzler. mehr