Stand: 14.08.2020 16:02 Uhr

Luftwaffe ordert Langstrecken-Jets bei Airbus

Die Luftwaffe der Bundeswehr hat bei Airbus zwei neue Langstreckenjets vom Typ A321 geordert. Die beiden neuen Flugzeuge werden von Airbus direkt an Lufthansa Technik in Hamburg geliefert. In Fuhlsbüttel erfolgt dann die Ausrüstung für die speziellen Anforderungen der Luftwaffe, beziehungsweise der Flugbereitschaft für die Bundesregierung. Die beiden Spezialmaschinen haben unter anderem größere Tanks, damit sie weiter als ein normaler Jet aus der Baureihe fliegen können. Bis zu 7.400 Kilometer Flugstrecke sind möglich, also zum Beispiel ohne Tankstopp von Hamburg bis nach Peking oder New York.

Die beiden Airbus-Maschinen sollen für den Truppentransport genutzt werden - oder auch für medizinische Flüge. Maximal sechs Patienten können an Bord wie auf der Intesivstation eines Krankenhauses versorgt werden.

Verteidigungsministerin holt neuen Jet in Hamburg ab

Lufthansa Technik ist Spezialist für den Umbau von Flugzeugen. In den vergangenen Monaten wurde in Hamburg bereits die neue Kanzlermaschine vom Typ A350-900 ausgestattet, dem noch zwei ähnliche Maschinen für die Flugbereitschaft folgen sollen. Am kommenden Donnerstag wird Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) das Flugzeug persönlich in Hamburg abholen.

Weitere Informationen
Ein Airbus-Techniker arbeitet in einem Rumpfsegment in der neuen Strukturmontage der Airbus A320 Familie in Hangar 245 im Airbus Werk in Finkenwerder. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Airbus streicht wegen Corona-Krise Tausende Stellen

Airbus will allein in Hamburg nach Informationen von NDR 90,3 etwa jeden sechsten Job streichen. Damit reagiert das Unternehmen auf die gesunkene Nachfrage nach neuen Flugzeugen. (30.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.08.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Rathaus in Hamburg. © picture alliance / rtn - radio tele nord

Ab Dienstag weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Hamburg

Am Dienstag treten in Hamburg weitere Lockerungen in Kraft, zum Beispiel bei privaten Kontakten, Sport und in der Gastronomie. mehr