Stand: 29.10.2019 15:10 Uhr  - NDR 90,3

Lucke fordert Disziplinarverfahren gegen sich

Bild vergrößern
Bereits zwei Vorlesungen des AfD-Mitgründers Lucke wurden an der Universität Hamburg massiv gestört.

Nach dem zweimaligen Abbruch seiner Vorlesungen will der AfD-Mitbegründer Bernd Lucke nun seine Verfassungstreue überprüfen lassen. "Leiten Sie bitte ein Disziplinarverfahren gegen mich ein!", forderte er die Hamburger Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) in einem von der Wochenzeitung "Die Zeit" moderierten Streitgespräch auf.

"Für die Verfassung eingetreten"

Damit wolle er beweisen, dass er "stets aus innerer Überzeugung und aktiv für die Verfassung eingetreten sei", sagte Lucke. Er dürfte kein Beamter sein, wenn die Vorwürfe des AStA zuträfen. Die Studierendenvertretung hatte zu Protesten gegen ihn aufgerufen.

Fegebank reagiert zurückhaltend

Fegebank reagierte auf die Forderung zurückhaltend, sie sehe dafür keine Notwendigkeit. Es müsse alles getan werden, damit Luckes Vorlesungen ordnungsgemäß stattfinden können, sagte sie in dem Streitgespräch. Aber die Wissenschaftssenatorin stellte auch fest: "Sie haben die Partei gegründet, die heute einen rechtsextremen Weg geht. Diese Verantwortung kann Ihnen niemand abnehmen, auch ich nicht."

Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen für nächste Vorlesung

Am Mittwoch findet die nächste Vorlesung Luckes an der Universität statt. Um einen störungsfreien Ablauf zu garantieren, wurden die Sicherheitsmaßnahmen noch einmal verstärkt. Laut Universität sind rund 300 Studierende für die Lucke-Vorlesung angemeldet - sie ist eine Pflichtveranstaltung für das Studienfach Volkswirtschaft.

Weitere Informationen

Fall Lucke: Fegebank unter Druck

Die massive Störung von zwei Lucke-Vorlesungen hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Wissenschaftssenatorin Fegebank wirkt im Umgang damit wenig überzeugend, meint Susanne Röhse. (26.10.2019) mehr

Demonstranten stürmen wieder Lucke-Vorlesung

Auch die zweite Vorlesung von AfD-Mitbegründer Lucke nach seiner Rückkehr an die Hamburger Uni ist massiv gestört worden. Die Tumulte beschäftigten die Bürgerschaft und sogar den Bundestag. (24.10.2019) mehr

Uni-Tumulte: Lucke widerspricht AStA-Vorwürfen

Die Tumulte an der Uni Hamburg sorgen weiter für Diskussionen. In einer Erklärung wirft der AStA dem AfD-Mitbegründer Bernd Lucke Provokation vor. Der Professor kontert. (19.10.2019) mehr

Diskussionen nach Luckes Uni-Rückkehr

Die Bürgerschaftsfraktionen haben unterschiedlich auf die Proteste in der Vorlesung von AfD-Mitbegründer Lucke reagiert. Die Wissenschaftsbehörde schob nach Kritik eine zweite Stellungnahme nach. (18.10.2019) mehr

Uni Hamburg: Protest gegen Lucke-Rückkehr

AfD-Mitgründer Bernd Lucke wollte an der Universität Hamburg die erste Vorlesung nach seiner Rückkehr als Professor halten. Doch es kam zu massiven Protesten im Hörsaal. (17.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.10.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:49
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal
02:21
Hamburg Journal