Lernferien in Hamburg: Drei Stunden Unterricht am Tag

Stand: 12.10.2020 12:07 Uhr

Viele Schülerinnen und Schüler in Hamburg haben durch die Corona-Krise viel Stoff in der Schule verpasst. Um diesen nachzuholen, gibt es in den Herbstferien die sogenannten Lernferien.

Drei Stunden am Tag können die Kinder einen Zusatzunterricht besuchen - die Schulbehörde hat dafür rund eine Million Euro zur Verfügung gestellt. Schulsenator Ties Rabe (SPD) sagte: "Es ist immer schwierig, ganz genau festzustellen, wie viel nun versäumt wurde. Denn Kinder lernen nicht nur in der Schule, sie lernen hier und da im Gespräch und sie waren ja auch schon wieder in der Schule.

Große Lernrückstände

Zu Beginn der Schulzeit seien Lernstandsuntersuchungen gemacht worden, so Rabe, "die doch darauf hinweisen, dass es gerade in den Gebieten in sozial schwierigeren Stadtteilen die Lernrückstände größer geworden sind, als es normalerweise der Fall ist."

Während der Sommerferien hatten fast 7.000 Kinder und Jugendliche die Möglichkeit sogenannter Lernferien genutzt und freiwillig die Schulbank gedrückt.

Weitere Informationen
Eine rote Schutzmaske liegt auf einem Schultisch. © picture alliance Foto: Marijan Murat

Fast 7.000 Schüler nutzen "Lernferien" in Hamburg

Wegen Corona ist in den Schulen viel Unterricht ausgefallen. Um große Lernrückstände zu vermeiden, gab es in Hamburg das Angebot der "Lernferien". Laut Schulsenator Rabe wurde es gut genutzt. mehr

Blick über die Schulter eines Schülers, der an einem Schreibtisch mit Laptop sitzt. © picture alliance Foto: HMB Media Oliver Mueller

Start der "Lernferien" in Hamburg

Für viele Schülerinnen und Schüler beginnen heute die "Lernferien". Sie sollen vor allem Kindern helfen, die durch den Corona-bedingten Unterrichtsausfall den Anschluss verloren haben. mehr

Blick in eine Schulklasse, in der die Kinder weit auseinander sitzen. © picture alliance Foto: Christian Charisius

Streit über Schulunterricht in den Ferien

Der Plan der Hamburger Schulbehörde für sogenannte Lernferien stößt auf Protest. Wegen des Unterrichtsausfalls durch Corona sollen die Schulen während der Ferien zusätzlichen Unterricht organisieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.10.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Letzte Chance, kompletten Lockdown zu verhindern

Hamburgs Erster Bürgermeister appellierte an die Menschen in Hamburg, sich an die neuen Corona-Regeln zu halten. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maskenpflicht schon ab Klasse fünf

Bislang galt die Maskenpflicht nur für ältere Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und an den Berufsschulen. mehr

Plakatmotiv des Stückw "Die Turing-Maschine" im Theater im Zimmer in Hamburg. © Theater im Zimmer Foto: Thorsten Jander

"Die Turing-Maschine": Premiere im Theater im Zimmer

Das Stück über Mathe-Genie Alan Turing ist eine der letzten Premieren in Hamburg vor der erneuten Schließung des Kulturbetriebs. mehr

HSV-Spieler Jan Gyamerah und St. Paulis Torwart Robin Himmelmann, sowie HSV-Akteur Jeremy Dudziak neben St. Paulis Christopher Avevor und Daniel-Kofi Kyereh (v.l.) © WITTERS Foto: ValeriaWitters

"Ein geiles Derby" - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV

Mit dem Ergebnis war am Ende niemand so recht zufrieden - weil in einer ereignisreichen Schlussphase für beide Seiten der Sieg drin war. mehr