Kinder halten ihren leuchtenden Laternen in die Höhe. Kinder ziehen in Grüppchen durch die Straßen und umklammern dabei ihre gut gefüllten Beutel, um sie an jeder Haustür erwartungsvoll vorzustrecken. © picture alliance/Felix Kästle/dpa Foto: Felix Kästle

Laternenumzüge unter Auflagen möglich

Stand: 12.10.2020 11:12 Uhr

Laternenumzüge werden in Hamburg in diesem Jahr unter Auflagen möglich sein. Bis zu 200 Teilnehmende wären laut Sozialbehörde erlaubt, weil die Umzüge unter freiem Himmel stattfinden.

Obwohl in diesem Jahr Corona-bedingt viele größere Laternenumzüge in Hamburg ausfallen werden, müssen Kinder und Eltern wegen des Coronavirus nicht zwingend darauf verzichten. Denn die Umzüge sind formal Veranstaltungen unter freiem Himmel. Sie seien laut Eindämmungsverordnung im Freien mit bis zu 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zulässig, sagte ein Sprecher der Sozialbehörde.

Hauptkirche St. Michaelis verzichtet auf Umzug

Die Hauptkirche St. Michaelis verzichtet dennoch in diesem Jahr auf den Laternenumzug. "Der diesjährige öffentliche Martinsumzug mit üblicherweise mehreren Hundert Teilnehmenden, an dem die Hauptkirche St. Michaelis beteiligt ist, wird aufgrund der sich in diesen Tagen ja verschärfenden Pandemie-Situation nicht stattfinden können", sagte ein Michel-Sprecher. Man bedauere dies sehr und überlege, nach den Herbstferien, wie in den Einrichtungen und Gruppen der Kirche der für sie wichtige Tag wahrgenommen werden könne, hieß es weiter. Auch andere größere Züge in den Stadtteilen fallen laut hamburg.de zufolge aus.

Weitere Informationen
Eine Laterne beim Laternenumzug im Lübeck © Barbara Heuer Foto: Barbara Heuer

Martinstag: Warum feiern wir Sankt Martin?

Mit dem 11. November verbinden wir Laternenumzüge und Gänsebraten. Doch wer war Sankt Martin? Und was bedeuten die Bräuche? (07.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.10.2020 | 11:12 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen, die Einkaufstüten tragen, von hinten fotografiert. © picture alliance / dpa Foto: Franziska Kraufmann

Hamburgs Geschäfte dürfen heute öffnen

In Hamburg wird heute ein verkaufsoffener Sonntag nachgeholt. Der war im April wegen des Corona-Lockdowns ausgefallen. mehr

Radfahrer fahren während einer Pop-up Radwegaktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) auf einer zeitlich begrenzt für sie reservierten Spur der Reeperbahn. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Petition für mehr Pop-up-Radwege in Hamburg übergeben

13.065 Menschen haben die Petition "Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!" unterschrieben. Sie wurde auf der Reeperbahn übergeben. mehr

Leerer Kinossal in der "Astor Film Lounge" im Hamburg St. Georg.

Hamburger Kinobetreiber hoffen auf die Rückkehr der Besucher

Corona hat auch das Kino in die Krise gestürzt. Die Säle bleiben leer und in Hamburg kämpfen Betreiber ums Überleben. mehr

HSV-Spieler jubeln nach dem Tor zum 2:1 gegen Würzburg von Simon Terodde. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Terodde wieder mit Doppelpack - HSV schlägt Würzburg

Die Hamburger feierten in der Zweiten Liga den fünften Sieg in Folge und bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus. mehr