Stand: 20.08.2019 15:23 Uhr

Lange Haftstrafe für Bankräuber gefordert

Bild vergrößern
Der Angeklagte hat die Banküberfälle vor Gericht eingeräumt.

Für den Schuss auf einen Bankangestellten und drei Überfälle auf Filialen der Hamburger Sparkasse (Haspa) soll ein 70 Jahre alter Mann für zwölf Jahre und zehn Monate ins Gefängnis. Das hat die Staatsanwaltschaft am Dienstag vor dem Landgericht Hamburg gefordert.

Sicherungsverwahrung beantragt

Der Oberstaatsanwalt beantragte in seinem Plädoyer zudem Sicherungsverwahrung für den Angeklagten. Der Angeklagte sei weiterhin in der Lage, Raubüberfälle zu begehen. Die Argumente sprächen dafür, dass auch in Zukunft eine Gefahr von ihm ausgehen werde. Die Verteidigung forderte kein konkretes Strafmaß für den Angeklagten.

Angeklagter räumt Taten ein

Der 70-Jährige ist wegen schweren Raubes und versuchten Mordes angeklagt. Er hatte zwischen 2011 und 2019 drei Haspa-Filialen überfallen. Bei einer der Taten schoss er auf einen Mitarbeiter und verletzte ihn schwer. Für das Opfer bestand damals vorübergehend Lebensgefahr. Der 70-Jährige hatte die Taten vor Gericht zugegeben, eine Tötungsabsicht aber bestritten. Bei seinen Raubzügen hatte er rund 25.000 Euro erbeutet.

Urteil voraussichtlich im September

Die letzten Worte des Angeklagten sind für den nächsten Prozesstag am 29. August eingeplant. Das Urteil soll voraussichtlich am 9. September gesprochen werden.

Vor Jahrzehnten saß der Angeklagte bereits wegen Banküberfällen im Gefängnis, die er jeweils an Donnerstagen begangen hatte. 1990 zettelte er zudem eine Häftlingsrevolte im Hamburger Gefängnis "Santa Fu" an.

Weitere Informationen

Gutachter: "Donnerstagsräuber" ist schuldfähig

Der in Hamburg vor Gericht stehende Bankräuber hat nach Meinung eines Gutachters eine narzisstische Störung. Die Schuldfähigkeit des 70-Jährigen sei aber nicht eingeschränkt. (14.08.2019) mehr

Bankraub-Prozess: 70-Jähriger gesteht Schuss

Die Bankraub-Serie hat er schon zugegeben, jetzt hat ein 70-Jähriger vor Gericht auch den Schuss auf einen Haspa-Mitarbeiter gestanden. Wollte er den 47-Jährigen umbringen? Auch das Opfer sagte aus. (15.07.2019) mehr

Sparkassen-Überfälle: 70-Jähriger gesteht Serie

Ein 70-jähriger Angeklagter hat vor dem Landgericht eine Serie von Banküberfällen gestanden. Zum Vorwurf, in Altona einen Haspa-Mitarbeiter niedergeschossen zu haben, äußerte er sich nicht. (24.06.2019) mehr

Sparkassen-Überfälle: 70-Jähriger vor Gericht

In Hamburg muss sich ein 70-Jähriger wegen schwerer räuberischer Erpressung und versuchten Mordes verantworten. Er ist wegen drei Überfällen auf Haspa-Filialen angeklagt. (21.06.2019) mehr

Bankraub: 70-Jähriger soll Serientäter sein

Der mutmaßliche Bankräuber von St. Georg ist offenbar ein Schwerkrimineller: Der 70-Jährige soll bei einem früheren Überfall in Altona auf einen Kassierer geschossen und weitere Taten begangen haben. (11.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.08.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:49
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:12
Hamburg Journal