Kreuzfahrtschiff "AIDAaura" dockt für Wartung in Hamburg ein

Stand: 17.05.2021 14:13 Uhr

Nach längerer Zeit mal wieder ein Kreuzfahrtschiff auf der Hamburger Elbe: Die "AIDAaura" ist am Montag im Hafen eingelaufen. Allerdings nicht, um mit Passagieren auf große Fahrt zu gehen.

Das Kreuzfahrtschiff "AIDAaura" hat am Morgen die Hamburger Landungsbrücken passiert und wenig später für Inspektions- und Wartungsarbeiten im Hamburger Hafen eingedockt. "Es ist ein komisches Gefühl. Ich habe das Eindocken noch nie von außen gesehen. Unbeschreiblich schön, das Schiff wieder fahren zu sehen. Das hat lange genug gedauert", sagte "AIDAaura"-Hoteldirektor Stefan Weder. Er hatte wie viele andere das Einlaufen des Kreuzfahrtschiffes beobachtet.

Unterwasseranstrich wird erneuert

Viele weitere Schaulustige haben am Ufer gestanden und der an Deck stehenden Besatzung zugewunken. Im Trockendock Elbe 17 der Werft Blohm + Voss soll unter anderem der Unterwasseranstrich erneuert werden. Zudem stehen der Reederei Aida Cruises zufolge planmäßige Garantiearbeiten an. Ende Mai sollen die Arbeiten an dem 2003 von Topmodel Heidi Klum getauften Kreuzfahrtschiff abgeschlossen sein. Am 22. Mai eröffnet Aida Cruises eigenen Angaben zufolge in Kiel mit dem Auslaufen der "AIDAsol" ihre Kreuzfahrtsaison in Deutschland.

Weitere Informationen
Ein Kreuzfahrtschiff liegt im Dock Elbe 17 der Schiffswerft Blohm+Voss im Hafen an der Elbe. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Schwere Zeiten für den Schiffbau

Deutsche Werften sind besonders betroffen vom Rückgang der Bestellungen infolge der Corona-Pandemie. (05.05.2021) mehr

Luftbild der Hamburger Werft Blohm + Voss (ca. 1930) © picture-alliance / akg-images Foto: akg-images

Blohm + Voss: Mut und Können in einem Pott

Noch jung träumen Hermann Blohm und Ernst Voss von einer eigenen Werft. 1877 gründen sie in Hamburg einen Betrieb, der Weltruf erlangt. Voss, vor 100 Jahren gestorben, galt als der Techniker des Duos. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 17.05.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Cansu Özdemir © picture alliance / dpa Foto: Carsten Koall

Linken-Fraktionschefin Özdemir an Ausreise gehindert

Die Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft wollte mit einer Gruppe in den Nord-Irak fliegen, doch sie wurde von der Bundespolizei gestoppt. mehr