Einsatzkräfte der Polizei kontrollen die Einhaltung der Maskenfplicht in einer U-Bahn. © TNN

Kontrolle in U- und S-Bahnen: 330 Verstöße gegen Maskenpflicht

Stand: 25.10.2020 14:14 Uhr

Wie diszipliniert sind die Hamburgerinnen und Hamburger beim Tragen des Mund-Nasen-Schutzes, wenn sie mit U- und S-Bahn unterwegs sind? Das wurde am Sonnabend kontrolliert.

Von 17 bis 22 Uhr waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochbahn, der S-Bahn und der Bundespolizei unterwegs. Unterstützt wurden sie von etwa 100 Polizistinnen und Polizisten der Landespolizei. Im Fokus standen die Bahnhöfe Jungfernstieg, Barmbek, Wandsbek-Markt, Wandsbeker Chaussee und Billstedt.

Auch Schwarzfahrer erwischt

Insgesamt wurden rund 330 Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt. Außerdem wurden den Angaben zufolge fast 200 Schwarzfahrer erwischt. Im Berufsverkehr sei die Akzeptanz einen Mundschutz zu tragen bei den Fahrgästen sehr groß, sagte ein Polizeisprecher, an den Wochenenden und in den Abendstunden seien aber mehr Menschen ohne Mund-Nasen-Schutz unterwegs.

Übergriff am S-Bahnhof Reeperbahn

Unterdessen meldete die Bundespolizei einen Vorfall am S-Bahnhof Reeperbahn: Dort hatten am Sonnabend zwei betrunkene Männer ein junges Pärchen ohne Mund-Nase-Schutz angepöbelt und geschlagen. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der eingeschritten war, erlitt bei der Auseinandersetzung eine Platzwunde am Kopf. Einer der Täter hatte selber keine Maske auf. Die beiden 31 und 37 Jahre alte Männer hatten laut Bundespolizei 3,5 und 2 Promille Alkohol im Blut. Der 31-Jährige wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.10.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Fischmarkt mit der Fischauktionshalle ist am Abend während des Hochwassers überschwemmt. © picture alliance/ dpa Foto: Daniel  Bockwoldt

Tief "Ignatz": Sturmflut setzt Hamburger Fischmarkt unter Wasser

Die erste Sturmflut dieses Herbstes sorgte für Hochwasser im Hafen. Zuvor war die Feuerwehr wegen umgestürzter Bäume im Einsatz. mehr