Blauer Himmel über der Handelskammer. © NDR Foto: Hagen Thom

Konjunkturbarometer: Geschäftsleute eher pessimistisch

Stand: 13.10.2020 09:00 Uhr

Hamburgs Wirtschaft hat sich im Vergleich zum Sommer etwas erholt. Die Mehrheit der Geschäftsleute ist aber nach wie vor eher pessimistisch gestimmt.

Knapp 20 Prozent der befragten Unternehmen bezeichnen ihre Situation derzeit als "gut". Etwa 40 Prozent sehen sich dagegen in einer schlechten Geschäftslage. Der Rest sagt immerhin nach mehr als sechs Monaten Corona-Pandemie es laufe derzeit für sie "saisonüblich". Zu diesem Ergebnis kommt die Handelskammer in ihrem neuen Konjunkturbarometer.

Unternehmen erwarten negative Entwicklung

Mehr als 200 der 633 Hamburger Unternehmen erwarten für die Zukunft eher eine negative Entwicklung. Der Anteil ist laut Handelskammer aber kleiner als bei der vorherigen Befragung im Sommer. Das Geschäftsklima hat sich demnach im Groß- und Außenhandel verbessert und - etwas überraschend - auch im Einzelhandel.

Große Sorgen bei Hotels und Gaststätten

Ganz anders sieht es bei Hotels und Gaststätten aus. Sorge macht Handelskammer-Hauptgeschäftsführer Malte Heyne die wieder steigende Zahl der Corona-Neuinfektionen und dadurch drohende neue Einschränkungen. Die Erholung der Wirtschaft ist demnach noch sehr zerbrechlich. Der Appell der Handelskammer geht deshalb an alle Hamburgerinnen und Hamburger, sich an die Abstands- und Hygienevorschriften zu halten.

Weitere Informationen
Peter Tschentscher (r.), Erster Bürgermeister in Hamburg, und Norbert Aust, Präses der Handelskammer Hamburg, stehen mit Mundschutz neben einem Aufsteller mit der Aufschrift "Wir geben Corona keine Chance". © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

"Wir geben Corona keine Chance": Kampagne der Handelskammer

Handelskammer-Präses Norbert Aust warnt angesichts steigender Corona-Zahlen vor einem zweiten Lockdown. (02.10.2020) mehr

Mann geht an einem leerstehenden Geschäft vorbei, auf einem Zettel im Fenster steht "Wir schließen am 12. 08".

Corona beschleunigt das Ladensterben in Hamburg

Der Einzelhandel ist auch in Hamburg schon vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie in die Krise gerutscht. Aber die Corona-Krise wirkte nun für manch ein Geschäft wie ein Brandbeschleuniger. (23.08.2020) mehr

Der Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg, Malte Heyne. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Corona-Minus: Die Pläne der Handelskammer

Die Handelskammer Hamburg steuert Corona-bedingt auf ein Millionen-Defizit zu. Ihr neuer Hauptgeschäftsführer Malte Heyne sagte, die Vertretung der Wirtschaft könne aber damit fertig werden. (07.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.10.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Manuel Wintzheimer, Simon Terodde und Khaled Narey (v.l.) bejubeln ein Tor. © Witters

HSV: Startrekord und Tabellenführung

Der HSV hat auch das vierte Zweitliga-Saisonspiel gewonnen und mit dem 3:0 gegen Aue Clubgeschichte geschrieben. mehr

Polizisten kontrollieren Autos auf dem Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/rtn

Polizei bittet Autofahrer am Jungfernstieg zur Kasse

Der Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist seit kurzer Zeit für Autos gesperrt. Die Polizei kontrolliert jetzt. mehr

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Senat legt Doppelhaushalt vor

Die Gesamtausgaben für 2021 und 2022 belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro. Bürgermeister Tschentscher will nicht gegen die Corona-Krise ansparen. mehr

Großer Wiesenknopf, Blume des Jahres 2021 © picture alliance / Loki Schmidt Stiftung

Blume des Jahres 2021: Großer Wiesenknopf

Der Große Wiesenknopf ist die Blume des Jahres 2021. Das hat die Loki Schmidt Stiftung in Hamburg bekannt gegeben. mehr