Stand: 07.02.2020 20:33 Uhr  - NDR 90,3

Kommentar: Schwere Zeiten für CDU und FDP

von Anette van Koeverden

Der Eklat um die Wahl in Thüringen hat in dieser Woche ein politisches Beben ausgelöst. In Erfurt und Berlin - aber auch in Hamburg. Schwere Zeiten erleben vor allem CDU und FDP zwei Wochen vor der Bürgerschaftswahl. Ein Kommentar von Anette van Koeverden.

Bild vergrößern
NDR 90,3-Redakteurin Anette van Koeverden kommentiert die Lage vor der Bürgerschaftswahl.

Rund 400 Kilometer trennen Hamburg und Erfurt. Doch was bislang weit weg schien, ist jetzt in unmittelbare Nachbarschaft gerückt. Denn das Politbeben in Thüringen ist eine große Hypothek für die wahlkämpfenden Spitzenkandidaten von FDP und CDU. Schon jetzt steht die CDU laut der NDR Umfrage mit 14 Prozent auf einem historischen Tief und die FDP könnte an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Dass sich der Tabubruch, den beide Parteien in Thüringen zu verantworten haben, nicht auswirkt, dürfte nicht mehr als eine wilde Hoffnung von FDP und CDU sein.

Weiter so für Rot-Grün?

Obwohl FDP-Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels und CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg sich schnell und klar von den Kollegen in Thüringen distanziert haben, kommen beide für SPD und Grüne als mögliche Koalitionspartner nicht mehr in Frage. Natürlich sind Umfragen keine Wahlergebnisse und viele Wählerinnen und Wähler entscheiden sich kurzfristig. Dennoch es sieht momentan nach einem "weiter so" für Rot-Grün aus.

Keine Wechselstimmung

Es gibt keine Wechselstimmung, die SPD kann sich kontinuierlich von den Grünen absetzen und verbessert ihre Werte. Die Grünen sind stabil auf einem legendär hohen Niveau. Und fast 70 Prozent der Hamburger finden, dass Peter Tschentscher ein guter Bürgermeister ist. Bitter für CDU und FDP, die dank Thüringen in Hamburg vor einem Trümmerhaufen stehen.

Weitere Informationen

FDP vor Bürgerschaftswahl in Bedrängnis

Das Polit-Chaos in Thüringen könnte auch die Bürgerschaftswahl in Hamburg beeinflussen. Vor allem für die FDP wird es jetzt eng, sie war schon kurz zuvor in einer NDR Umfrage abgerutscht. mehr

Umfrage: Hamburger SPD baut Vorsprung aus

Zweieinhalb Wochen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg setzt sich die SPD mit Bürgermeister Tschentscher weiter von den Grünen ab. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des NDR. (06.02.2020) mehr

Umfrage: Hamburger würden für Klimaschutz zahlen

Eine große Mehrheit der Hamburgerinnen und Hamburger würde für besseren Umwelt- und Klimaschutz höhere Preise akzeptieren. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR. (06.02.2020) mehr

Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg

Am 23. Februar wird in Hamburg eine neue Bürgerschaft gewählt. Hier gibt es alles zu den Kandidatinnen und Kandidaten, Interviews, Wahlprogramme und dem Ablauf der Wahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Der Hamburg-Kommentar | 08.02.2020 | 08:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:04
Hamburg Journal
02:14
Hamburg Journal
03:15
Hamburg Journal