Stand: 11.08.2020 15:54 Uhr

Keine Rettung für Wandsbeker Karstadt-Filiale

Eingang der Karstadt-Filiale in Hamburg-Wandsbek. © picture alliance/Jonas Klüter/dpa Foto: Jonas Klüter
Für eine der ältesten Karstadt-Filialen Hamburg ist am 31. Oktober Schluss: Karstadt Wandsbek muss dann schließen.

Am 31. Oktober ist Schluss für die Karstadt-Mitarbeiter in Wandsbek. Das traditionsreiche Gebäude gehört Union Investment und wie die Gesellschaft NDR 90,3 mitteilt, hat die Konzernführung um Eigentümer René Benko einer Verlängerung des Mietvertrages um zehn Jahre, bei gleichzeitiger Mietsenkung nicht zugestimmt.

Viele Schließungen und einzelne Rettungen

Damit schließt eine der ältesten Karstadt-Filialen in Deutschland überhaupt. Was anschließend in dem Gebäude direkt am Wandsbek Quarreé passieren soll ist noch völlig offen. Ursprünglich wollte Galeria Karstadt Kaufhof bundesweit über 60 Filialen dicht machen. Nach und nach gab es dann aber doch wieder einzelne Rettungen, weil die Vermieter der insolventen Warenhauskette entgegengekommen waren. So zum Beispiel im Alstertal Einkaufszentrum in Poppenbüttel.

Ausverkauf in Bergedorf und der Innenstadt

Schließen werden Stand heute aber die Standorte in Bergedorf und der am Eingang der Mönckebergstraße. Dort und bei Karstadt Sports gegenüber läuft seit Tagen der Ausverkauf.

Demonstrationen gegen die Schließungen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sportbekleidungskette Karstadt-Sport halten Transparente hoch. © NDR Foto: Screenshot
Schon Ende Juni hatten Mitarbeitende des Sportbekleidungskette Karstadt-Sport gegen die geplanten Schließungen demonstriert.

Anfang Juli und Ende Juni hatten in Wandsbek Mitarbeitende von Galeria-Karstadt-Kaufhof gegen die geplanten Schließungen von vier der sieben Standorte in Hamburg demonstriert. Über 100 Menschen nahmen dabei einem Protestzug teil.

Konkurrenz durch Online-Handel

Die Krise bei Karstadt ist auch Teil der Probleme in der Modebranche insgesamt. Bereits vor den zwangsweisen Schließungen wegen der Corona-Pandemie hatten Kaufhäuser in den Innenstädten mit immer weiter wachsendem Online-Handel zu kämpfen.

 

Weitere Informationen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sportbekleidungskette Karstadt-Sport halten Transparente hoch. © NDR Foto: Screenshot

Galeria Karstadt Kaufhof: Protest gegen Schließung

Beschäftigte von Galeria Karstadt Kaufhof haben in Hamburg gegen die angekündigte Schließung einiger Filialen demonstriert. Es soll ein stiller Protest werden, doch daraus wurde nichts. (03.07.2020) mehr

Mitarbeiter von Galeria Kaufhof Karstadt halten im Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ) bei einer Kundgebung vor einer Galeria-Kaufhof-Filiale ein Transparent mit der Aufschrift "Galeria Karstadt Kaufhof -Zukunft statt Kahlschlag" sowie schwarze Luftballons. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Galeria Karstadt Kaufhof: Vier Filialen in Hamburg auf Streichliste

Die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof will bundesweit Dutzende Standorte schließen. In Hamburg stehen vier von sieben Filialen auf der Streichliste. Die Mitarbeiter protestieren. (19.06.2020) mehr

Demonstrierende vor einer Filale von Galeria Kaufhof. © NDR Foto: Peter Feder

Galeria Karstadt Kaufhof: Bestürzung über Filial-Schließungen

Die angekündigte Schließung von vier Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof in Hamburg sorgt für Fassungslosigkeit bei Angestellten und Kunden. Auch Karstadt Sports ist offenbar betroffen. (19.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.08.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitarbeiter des UKE in Hamburg, zu sehen sind nur die Beine.

Corona-Finanzspritze fürs UKE sorgt für Ärger

Das UKE bekommt 40 Millionen Euro von der Stadt, andere Krankenhäuser sind verärgert. mehr

Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bürgerschaft ruft zur Einhaltung der Corona-Regeln auf

In der Aktuellen Stunde ging es in der Hamburgischen Bürgerschaft um die Corona-Krise und ihre Folgen. mehr

Eine Filiale von Dat Backhus in der Hoheluftchaussee in Hamburg. © imago Foto: Henning Angerer

Bäckerei-Kette "Dat Backhus" ist gerettet

Eine Berliner Beteiligungsgesellschaft will das insolvente Unternehmen komplett kaufen. mehr

.

Nikolaifleet hat ein neues Tor

Nach fast 60 Jahren musste das gesamte Bauwerk in der Hamburger Innenstadt saniert werden. mehr