Stand: 16.04.2019 06:54 Uhr

Kein Streik ohne Vorwarnung am Flughafen

Am Hamburger Flughafen stehen die Zeichen weiterhin auf Warnstreik. Ganz ohne Vorwarnung wird das Bodenpersonal seine Arbeit aber nicht niederlegen, das hat die Gewerkschaft ver.di am Montag zugesichert. Wenigstens einige Stunden Vorwarnzeit soll es geben, damit die Fluggesellschaften ihre Passagiere umbuchen oder vorwarnen können. Aber: Die Planung für den weiteren Arbeitskampf steht, heißt es seitens der Gewerkschaft.

Offener Brief des Flughafens

An diesen Streikplänen ändert auch ein offener Brief des Geschäftsführers der Bodenverkehrsdienste nichts. Christian Noack vom Flughafen hatte darin zuvor an die Gewerkschaft appelliert, nicht zu streiken und stattdessen in ein Schlichtungsverfahren zu gehen. Ohne neues Angebot mache das aber keinen Sinn, so ver.di-Verhandlungsführer Domenico Perroni. Das aktuelle Angebot hatten 75 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder beim Bodenpersonal abgelehnt.

Ver.di fordert ein neues Angebot

Ein Grund: Der geforderte Mindestlohn von zwölf Euro würde erst im April 2020 erreicht werden. Langjährig Beschäftigte würden nicht besser gestellt als Neueinsteiger. Und es gebe auch nach Jahren keine Aufstiegschancen. Der Hamburger Flughafen sieht aber keinen Spielraum für Nachverhandlungen bei seinen Bodendienst-Töchtern.

Monatelanger Tarifstreit beim Bodenpersonal

Bereits seit mehreren Monaten läuft der Arbeitskampf um den Tarifvertrag für die knapp 1.000 Beschäftigten bei Gepäck-, Abfertigungs- und Vorfelddiensten. Bei Warnstreiks Anfang Februar und Mitte März waren Hunderte Flüge ausgefallen. Mehrere Zehntausend Passagiere waren damals betroffen. Danach schien eine Lösung in Sicht. Mit der deutlich kleineren Gewerkschaft Komba gab es Mitte März einen Abschluss. Mit ver.di gab es bisher aber keine Einigung. Einen kleinen Hoffnungsschimmer für Fluggäste gibt es aber noch: Die Gewerkschaft und Arbeitgeber sind weiterhin im Gespräch.

Weitere Informationen

Am Hamburger Flughafen drohen neue Streiks

Schon ab Montag könnte es am Hamburger Flughafen neue Warnstreiks geben. Der Arbeitskampf des Bodenpersonals verlängert sich wohl bis in die Oster-Reisewelle. Auch unbefristete Streiks sind möglich. (14.04.2019) mehr

Neue Streik-Gefahr am Hamburger Flughafen

Der Tarifstreit für das Bodenpersonal am Hamburger Flughafen geht in die nächste Runde. 75 Prozent der befragten Mitglieder der Gewerkschaft ver.di lehnen das Angebot der Arbeitgeber ab. (10.04.2019) mehr

Streik: 50 Flugstreichungen am Hamburger Flughafen

Etwa 150 Beschäftigte des Bodenpersonals am Hamburger Flughafen haben am Donnerstag gestreikt. Sie demonstrierten in der Innenstadt für mehr Lohn. 50 Flüge fielen aus. (14.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.04.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:05
Hamburg Journal
03:25
Hamburg Journal
02:11
Hamburg Journal