Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr stehen auf einer Straße in Lohbrügge. © TNN Screenshot

Junger Mann stirbt nach schwerem Unfall in Lohbrügge

Stand: 10.08.2021 07:11 Uhr

In Hamburg-Lohbrügge hat sich am Montagabend ein schwerer Autounfall ereignet. Ein 23-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Der verunglückte Pizza-Lieferant wollte am Abend an der Lohbrügger Landstraße in seinen Kleinwagen einsteigen. Dabei wurde er von einem größeren Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Der 29-jährige Fahrer hatte den jungen Mann offenbar übersehen. Anschließend geriet der Unfallwagen in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Der Unfallwagen überschlug sich und landete auf der Seite.

Unfallopfer verstirbt im Krankenhaus

Der 23-jährige Pizzabote wurde durch den Aufprall durch die Luft geschleudert. Er verlor bei dem Unfall ein Bein und verstarb in der Nacht im Krankenhaus. Der 57-jährige Fahrer des gerammten Autos und seine 56 Jahre alte Beifahrerin wurden durch den Unfall verletzt.

Blut wird auf Alkohol untersucht

Der Unfallfahrer wurde ebenfalls mit Verletzungen in eine Klinik gebracht. Nach Angaben der Polizei war der 29-Jährige vermutlich betrunken. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.08.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann wirft seinen Stimmzettel für die Bundestagswahl in eine Wahlurne © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Kein 3G in den Hamburger Wahllokalen bei Bundestagswahl

Beim Wählen sollen am Sonntag keine Impf- oder Testnachweise nötig sein. Man setze lediglich auf Maskenpflicht und Abstandsregeln. mehr