Stand: 05.01.2021 12:30 Uhr

Jetzt live: Landespressekonferenz in Hamburg

Bei der Landespressekonferenz geht es heute um die Corona-Lage in Hamburg. Ein Vertreter des Senats informiert über die jüngsten Entwicklungen. Danach stellen Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) und Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) das TechCenter Vorhornweg vor, das aus dem Hamburger Wirtschaftsstabilisierungsprogramm finanziert wurde. NDR.de überträgt die Landespressekonferenz auf dieser Seite ab 12.30 Uhr per Livestream.

Jetzt live

Livestream: Landespressekonferenz in Hamburg

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.01.2021 | 12:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Heizkraftwerk Moorburg im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Moorburg: Große Anlage zur Produktion von Wasserstoff geplant

Ein Bündnis mehrerer Unternehmen will auf dem Gelände des stillgelegten Kohlekraftwerks im Hamburger Hafen Wasserstoff produzieren. mehr

Die Elbpromenade im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburg soll Jan-Fedder-Promenade an der Elbe bekommen

Noch hat die Elbpromenade zwischen den Landungsbrücken und dem Baumwall keinen Namen. Nun gibt es eine Idee. mehr

Ein Mann Steht an einer Landstromanlage vor einem Kreuzfahrtschiff in Hamburg. © dpa Foto: Christian Charisius

Landstromanlagen für Containerschiffe kommen später

Voraussichtlich erst Ende kommenden Jahres werden die Landstromanschlüsse für Frachter im Hamburger Hafen fertig. mehr

Ein Mann trägt in einer S-Bahn Haltestelle eine KN95-Schutzmaske. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Strengere Maskenpflicht gilt in Hamburg ab heute

In Bussen, Bahnen und Geschäften reichen jetzt einfache Stoffmasken nicht mehr aus. mehr