Ein Kran steht auf einer Baustelle. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

In Hamburg werden kaum noch Sozialwohnungen gebaut

Stand: 01.09.2022 06:12 Uhr

In Hamburg will kaum noch jemand Sozialwohnungen bauen. Im ersten Halbjahr 2022 wurden gerade einmal 19 geförderte Wohnungen genehmigt. Das räumte Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) im Stadtentwicklungsausschuss der Bürgerschaft ein.

3.000 neue Sozialwohnungen pro Jahr: So lautet das Ziel des Senats. Nur 0,63 Prozent davon hat die Stadt zur Jahreshälfte im Sack. Zwar wächst die Zahl der Anträge zum Jahresende immer steil an. Aber so schlecht sah es noch nie aus. Herausgefunden hat das die Bauexpertin der Linken, Heike Sudmann. Sie sagte: "Der Einbruch der Genehmigungen für Sozialwohnungen ist dramatisch." 19 neue Wohnungen, während rund 400.000 Hamburger Haushalte Anspruch darauf haben - und es insgesamt nur 80.000 gibt.

Stapelfeldt nennt Gründe für Zurückhaltung

Stadtentwicklungssenatorin Stapelfeldt wundert die Zahl nicht. Gründe seien extreme Baukosten, verdreifachte Zinsen und das Hin und Her bei der Energie-Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums. Für normale Wohnungen sieht es ihr zufolge viel besser aus. 5.600 seien zurzeit genehmigt, das Ziel von 10.000 für dieses Jahr ist laut Senatorin zu schaffen.

Ihr Behördenetat steigt im kommenden Jahr gleich um neun Prozent. Auch durch mehr Fördergelder für Sozialwohnungen - wenn die denn jemand bauen will.

Weitere Informationen
Wohnungsbau in Hamburg.

Krise im Wohnungsbau: Stapelfeldt will gegensteuern

Der Wohnungsbau steckt wegen deutlich steigender Kosten in einer Krise. Hamburgs Stadtentwicklungssenatorin kündigte Änderungen der Bauordnung an. (19.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.09.2022 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wohnungsmarkt

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Windrad in den Vier- und Marschlanden in Hamburg © picture alliance | Christian Ohde Foto: Christian Ohde

Kerstan will deutlich mehr Windräder in Hamburg aufstellen

Hamburgs Umweltsenator spricht von 70 bis 100 neuen Windrädern. Die meisten von ihnen sollen ins Hafengebiet kommen. mehr