Stand: 01.09.2022 15:35 Uhr

Immer mehr Blaualgen in Hamburger Gewässern

Das Hamburger Institut für Hygiene und Umwelt hat sowohl in der Binnen- und Außenalster als auch an anderen Gewässern der Hansestadt ein verstärktes Blaualgenwachstum verzeichnet. Besonders Kinder, empfindliche Personen und Haustiere sollten bei starker grünlicher Trübung oder Algenschlieren auf der Wasseroberfläche den Hautkontakt und das Verschlucken des Wassers vermeiden, teilte das Institut am Donnerstag mit. Bei anhaltend sonnigem und niederschlagsarmem Wetter sei damit zu rechnen, dass die Blaualgen-Konzentration weiter ansteige. Blaualgen können die Haut reizen und Entzündungen hervorrufen. | Sendedatum NDR 90,3: 01.09.2022 15:00

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburger Rathaus von dem Turm der Petrikirche aus fotografiert. © fotolia Foto: Scarol_anne

Hamburg übernimmt im November Bundesrats- präsidentschaft

Die offizielle Feier zum Tag der Deutschen Einheit wird deshalb 2023 in der Hansestadt begangen - unter anderem mit einem Bürgerfest an der Binnenalster. mehr