Der Polizeireporter-Podcast: Illegaler Welpenhandel

Stand: 11.01.2022 00:01 Uhr

Mit welchen Tricks arbeitet die Welpenmafia und wie kann man prüfen, ob ein Hund aus einer qualvollen Aufzucht stammt? Darum geht es in der neuen Folge des Podcasts "Die Polizeireporter". Zu Gast ist Tierschützerin Sina Hanke.

Der Handel mit illegalen Welpen boomt - und das, obwohl Experten schon lange davor warnen, Hunde aus osteuropäischen Zuchtfabriken zu kaufen. Denn die Hunde werden unter tierquälenden Umständen "produziert", werden viel zu früh von der Mutter getrennt und sind häufig sehr krank. Die Europäische Kommission spricht von 50.000 Hundewelpen, die jeden Monat in den europäischen Ländern gehandelt werden. Die Welpenmafia ist auch in Hamburg aktiv. Über die miesen Machenschaften der skrupellosen Händler sprechen die Polizeireporter mit Tierschützerin und Hunde-Expertin Sina Hanke. Sie geht zum Schein auf Internet-Angebote dubioser Hundehändler ein, um ihnen das Handwerk zu legen.

Die Polizeireporter: Zeugen beim Verkauf

Auf eine dieser Scheinverabredungen hat Sina Hanke die NDR Polizeireporter mitgenommen. Sie konnten vor Ort miterleben, wie so ein Hunde-Deal auf der Straße abläuft. In dieser Folge des Podcasts geht es aber auch darum, welche Dimensionen der illegale Welpenhandel angenommen hat und warum die Händler häufig kaum etwas zu befürchten haben, wenn sie doch mal erwischt werden.

Wie erkenne ich einen illegalen Welpen-Händler?

Sina Hanke steht vor dem Funkhaus © NDR 90,3 Foto: Frederike Burgdorf
Die Tierschützerin Sina Hanke engagiert sich gegen illegalen Welpenhandel und erzählt von ihren Erfahrungen mit der Welpenmafia.

"Vor ein paar Jahren haben wir noch gesagt es sind die Billigwelpen, es sind die Wühltischwelpen und daran erkennt man vermeintlich illegale Welpenhändler", erklärt Sina Hanke. Aber die haben sich längst angepasst. Bis zu 3.000 Euro kostet ein Welpe inzwischen auch bei den skrupellosen Händlern. Man sollte nie Welpen kaufen, ohne das Muttertier vorher persönlich gesehen zu haben. Und man solte sich auf keine Straßenverkäufe unter faulen Ausreden einlassen. Außerdem sollte man sich die Tiere genau ansehen: Sind die Augen klar und offen? Wirkt das Tier entspannt und gesund? Ein seriöser Züchter lädt die zukünftigen Welpenbesitzer immer zu sich nach Hause ein und lässt die neuen Hunde-Besitzer an der Entwicklung der Kleinen teilhaben - und ist auch darüber hinaus zuverlässiger Ansprechpartner.

Weitere Informationen
Drei Golden Retriever Welpen in einem Korb © Colourbox Foto: Mikkel Bigandt

Welpenmafia: Illegalen Welpenhandel erkennen

Viele Menschen sehnen sich nach einem Hund. Doch Tiere bedeuten viel Verantwortung. Vorsicht ist bei Online-Käufen geboten. mehr

Es kommen auch Hundebesitzer zu Wort, die berichten, wie sie zu ihrem Tier gekommen sind. Und Sina Hanke gibt in der Podcast-Folge wichtige Tipps, worauf es beim Welpenkauf ankommt. Und was man überlegt sollte, bevor man sich einen Hund zulegt. Denn gerade in Corona-Zeiten haben es sich viele Menschen zuhause mit einem neuen Mitbewohner gemütlich gemacht, ohne vorher zu überlegen, welche Verantwortung man mit der Übernahme eines Vierbeiners eingeht.

Weitere Informationen
Die Polizeireporter © istockphoto.com Foto: malija/pattilabelle

Die Polizeireporter

Kai Salander und Ingmar Schmidt berichten von ihren spannenden Erlebnissen als Polizeireporter in Hamburg – dem "Tor zur Unterwelt". mehr

Weitere Informationen
Eine Zeichnung eines Hundewelpen unter einer Decke.
4 Min

Film soll auf illegalen Welpenhandel aufmerksam machen

Die exemplarische Geschichte vom Welpen Lilly soll vom Kauf abhalten. Nur wenn die Nachfrage sinkt, sinkt auch das Leid der Tiere. 4 Min

Ein aus einer illegalen Hundezucht im Landkreis Celle befreiter Hunde sitzt in einem Gehege hinter einem Metallgitter. © NDR Foto: Sebastian Gorski

Hamburger Verbraucherschutzbehörde warnt vor illegalem Welpenhandel

Der illegale Handel mit Welpen boomt in Corona-Zeiten. Nun startet die Hamburger Verbraucherschutzbehörde eine Aufklärungskampagne. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Die Polizeireporter | 11.01.2022 | 07:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann und eine Frau öffnen einen Brief im Treppenhaus. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Christin Klose

Hamburg: Zehntausende Mieterhöhungen verschickt

Der Mieterverein zu Hamburg hat viel Arbeit: Nach dem Anstieg des Mietenspiegels müssen viele deutlich mehr zahlen. mehr