Stand: 08.06.2019 20:31 Uhr

Hunderte Täuflinge beim Elbtauffest

Kirchlicher Segen einmal anders: Zum Elbtauffest der Evangelischen Kirche Hamburg sind am Sonnabend rund 500 Täuflinge gekommen. Unter dem Motto "Moin Welt" wurde die Zeremonie am Rissener Ufer von einem Open-Air-Gottesdienst begleitet - unter anderem gestaltet von Bischöfin Kirsten Fehrs, Hauptpastorin und Pröpstin Ulrike Murmann sowie Propst Karl-Heinrich Melzer.

Mehrere Taufstationen an der Elbe

"Mit diesem Fest an der Elbe will die Evangelische Kirche in Hamburg zeigen, wie fröhlich und festlich eine Taufe sein kann", sagte Murmann. Die individuellen Taufzeremonien fanden in familiärer Atmosphäre an verschiedenen Taufstationen statt.

93 Pastoren und 5.000 Gäste

Bild vergrößern
Taufe in der Elbe: Zu dem Fest der Evangelischen Kirche kamen insgesamt Hunderte Besucher.

Insgesamt beteiligten sich 65 Gemeinden aus der Hansestadt. Ferner waren 93 Pastorinnen und Pastoren sowie 5.000 Gäste dabei. Laut Veranstalter handelte es sich dabei um das wahrscheinlich größte Tauffest in Deutschland.

Kirchenkreise sind Initiatoren

Initiatoren der Elbufer-Taufe waren die beiden Hamburger Kirchenkreise. Bereits 2011 hatte der Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein ein Tauffest mit 243 Kindern am Elbstrand gefeiert - diesmal war auch der City-Kirchenkreis Hamburg-Ost dabei.

Weiträumige Absperrungen

Für den Autoverkehr war das Gebiet am Rissener Ufer weiträumig gesperrt. Vom Blankeneser S-Bahnhof und von der Fachhochschule Wedel aus gab es einen Bus-Shuttle.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 08.06.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal
02:02
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal