Stand: 24.04.2019 13:52 Uhr

Hochbahn eröffnet Betriebshof für Elektrobusse

In gut einem Jahrzehnt sollen alle 1.500 Linienbusse in Hamburg komplett emissionsfrei unterwegs sein. Um dieses politische Ziel zu erreichen, müssen die Verkehrsunternehmen viele Herausforderungen meistern. Die Hochbahn hat am Mittwoch ein Etappenziel in Alsterdorf erreicht: Nach dreijähriger Bauzeit wurde am Tessenowweg der erste Betriebshof für Elektrobusse eröffnet.

Kosten: 73 Millionen Euro

In die Einrichtung investiert die Hochbahn nach eigenen Angaben 73 Millionen Euro, einen Teil davon übernimmt der Bund. Die Einrichtung ist für die Wartung und Ladung von 240 Fahrzeugen ausgelegt. Dafür hat der Betriebshof ein eigenes Umspannwerk. Die Gesamtanschlussleistung beträgt 25 Megawatt, was dem Bedarf einer Kleinstadt mit 40.000 Einwohnern entspricht.

"Man muss sich immer ambitionierte Ziele setzen, wenn man nicht unter seinen Möglichkeiten bleiben möchte", sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei der Eröffnung. "Wir sind eine ambitionierte Stadt. Wir wollen ab 2020 nur noch emissionsfreie Busse beschaffen.“

Vier serienreife Busse fahren bisher

Aktuell fahren laut Hochbahn zwölf Busse elektrisch, vier davon sind die ersten vier serienreifen Modelle der Hochbahn. In diesem Jahr sollen zur Elektroflotte noch 26 Fahrzeuge hinzukommen, im nächsten weitere 30. Sie kosten etwa doppelt so viel wie Busse mit Dieselmotoren. Vorerst erweitert die Hochbahn ihren Fuhrpark aber noch um Fahrzeuge mit herkömmlichem Antrieb. Erst Mitte des Monats übernahm das Unternehmen den ersten von 60 neuen Großraumbussen. Die Hochbahn verfügt über rund 1.000 Busse.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.04.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Melanie Leonhard (Sozialsenatorin) im Studio des Hamburg Journals.

Leonhard kündigt neue Corona-Maßnahmen an

Angesichts steigender Corona-Zahlen werde der Hamburger Senat weitere Einschränkungen beschließen, sagte die Sozialsenatorin im Hamburg Journal. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Negativ-Rekord: 276 Corona-Neuinfektionen in Hamburg

So viele Neuinfektionen wie noch nie seit Ausbruch der Corona-Pandemie: Am Freitag gibt es eine Sondersitzung des Hamburger Senats. mehr

Die Jacht "Eclipse" liegt bei Blohm + Voss in Hamburg im Dock. © picture alliance / dpa Foto: Winfried Rothermel

Corona-Fälle auf Abramowitsch-Jacht "Eclipse"

Corona-Fälle im Hamburger Hafen: Offenbar wurde das Virus an Bord der Jacht des russischen Milliardärs Abramowitsch nachgewiesen. mehr

Die Seite eines Polizeibusses. © NDR Foto: Thomas Hans

Studie "Sicherheit und Kriminalität in Deutschland" startet

In Hamburg werden 23.000 Bürger nach ihrem Sicherheitsempfinden und ihrer Wahrnehmung der Polizeiarbeit befragt. mehr