Stand: 25.03.2020 15:55 Uhr  - NDR 90,3

Hilfe beim Umzug trotz Coronavirus erlaubt

Seit dem 23. März gelten strenge Kontaktbeschränkungen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Auch in Hamburg dürfen sich maximal zwei Personen in der Öffentlichkeit und mit Abstand zusammen aufhalten. Wer jedoch gerade aus einer Wohnung aus- oder umzieht, ist häufig auf Hilfe von Familie und Freunden angewiesen. "Das ist auch nicht verboten", sagte Christian Füldner von der Hamburger Wirtschafts- und Verkehrsbehörde im Gespräch bei NDR 90,3.

Wer umziehen muss, sollte ein paar Dinge beachten, so der Sprecher weiter. "Es gelten etwas andere Umstände, unter denen man seinen Umzug meistern muss", so Füldner. Dazu zählen, möglichst den Abstand einzuhalten und - etwa bei der Übergabe von Kartons und Gegenständen von einer an die nächste Person - auf Hygiene zu achten. Dafür sollte man man seinen Helferinnen und Helfern möglichst möglichst Handschuhe und Desinfektionsmittel bereitstellen.

Umzughilfe gilt nicht als "Ansammlung"

Wer mit anpackt und Kartons trägt, muss in Hamburg nicht fürchten, dass er oder sie mit der Umzughilfe gegen die Kontaktbeschränkungen verstößt und ein Bußgeld riskiert. "Personen, die bei einem Umzug helfen, gelten nicht als Ansammlung", betonte Füldner: "Dabei handelt es sich um ein kurzes Aufeinandertreffen."

Nicht unnötig eng zusammen stehen

Dennoch gilt: So weit wie möglich Abstand halten während des Umzugs. "Was nicht geht, ist mit zehn Personen auf der Straße neben dem Lkw zusammen stehen und klönen", so der Behördensprecher.

Weitere Informationen

Corona: Kontaktbeschränkungen in Hamburg

Auch in Hamburg gelten während der Corona-Pandemie umfassende Kontaktbeschränkungen. Darauf hatten sich der Bund und die Länder verständigt. Was ist verboten und welche Ausnahmen gibt es? mehr

1.450 Coronavirus-Fälle in Hamburg bestätigt

Deutlicher Zuwachs: In Hamburg gibt es inzwischen 1.450 bestätigte Coronavirus-Fälle. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde vom Mittwoch sind das 213 mehr als am Vortag. mehr

NDR Info

Corona-Blog: Die Lage im Norden

NDR Info

Die Zahl der Corona-Infizierten ist in Norddeutschland auf mehr als 4.800 gestiegen. Bremen meldete den ersten Todesfall. Abschlussprüfungen sollen wie geplant stattfinden. Die Ereignisse vom 25. März können Sie im Blog nachlesen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.03.2020 | 12:15 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:39
Hamburg Journal
02:21
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal