Stand: 19.11.2019 17:39 Uhr

Haspa-Filiale im Schanzenviertel öffnet wieder

Bild vergrößern
Soll rechtzeitig fertig werden: Die neu gebaute Haspa-Filiale im Schanzenviertel.

Knapp zweieinhalb Jahre nach ihrer Zerstörung bei den schweren Krawallen während des G20-Gipfels wird die Filiale der Hamburger Sparkasse (Haspa) im Schanzenviertel am Donnerstag wiedereröffnet. Zwar liefen am Dienstag an dem Neubau am Schulterblatt 65 noch die letzten Arbeiten. Dennoch zeigte sich der Haspa-Regionalleiter für St. Pauli und Neustadt, Detelf Rüter, überzeugt, dass der Zeitplan eingehalten werden kann. "Um 9.30 Uhr öffnen wir die Türen, ab 10 Uhr wird gefeiert."

Im Juli 2017 hatten Randalierer die Filiale an der Ecke Schulterblatt/Juliusstraße zerstört und im Erdgeschoss Feuer gelegt. Wenige Monate später wurde das nur einige Meter von der linksalternativen Kulturzentrum Roten Flora entfernte Gebäude abgerissen.

Haspa will sich nicht abschotten

Offen und einladend soll die sogenannte Nachbarschaftsfiliale wirken. Mit Platz für Zusammenkünfte, Projekte, Kunst und Initiativen aus dem Viertel. Freies W-Lan und Kaffee gibt es außerdem für alle Besucher. Trotz einer langen Geschichte immer wieder zerstörter Scheiben, sind die Glasfronten an dem Neubau großzügiger gestaltet als vorher. Die Haspa wolle sich besonders in der Schanze nicht abschotten, sagte Rüter.

Bei einer möglichen Gefahrenlage - und auch nur dann - würden aber Stahlrollläden an den Fensterfronten heruntergelassen und auch die Außen-Geldautomaten würden jetzt bei Bedarf dicht gemacht. Sie waren bei Krawallen ebenfalls mehrfach beschädigt worden.

Vier Sozialwohnungen über der Filiale

Über der Haspa sind außerdem vier Sozialwohnungen entstanden. Mehr als 1.800 Bewerber gab es dafür in nicht einmal 24 Stunden. Den Zuschlag haben zwei alleinerziehende Mütter und zwei Rentnerinnen bekommen - alle kommen aus dem Viertel.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.11.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

05:03
Hamburg Journal
02:28
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal