Stand: 10.08.2018 19:27 Uhr

Hapag-Lloyd rutscht tiefer in die roten Zahlen

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd ist im ersten Halbjahr 2018 tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Die Preise für gecharterte Schiffe seien deutlich gestiegen, ebenso die Treibstoffkosten, so Vorstandschef Rolf Habben Jansen. Nach dem Zusammenschluss mit der arabischen Reederei UASC hat Hapag-Lloyd seit Jahresbeginn zwar deutlich mehr Container transportiert - unter dem Strich bleibt der Reederei aber trotzdem deutlich weniger Geld. Der Verlust beim Konzernergebnis verdopelt sich auf einen Fehlbetrag von mehr als 100 Millionen Euro.

Die Hausfassade von Hapag Lloyd.

Rote Zahlen bei Hapag-Lloyd

Hamburg Journal 18.00 -

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd ist seit Jahresbeginn weiter in die roten Zahlen gerutscht. Gründe sind unter anderem höhere Kosten für gecharterte Schiffe und Treibstoff.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Stärkere Sparmaßnahmen angekündigt

Hapag-Lloyd hatte bereits im Juni eine Gewinnwarnung veröffentlicht und seine Progose für das gesamte Jahr deutlich abgesenkt. Als Konsequenz will das Unternehmen vom Ballindamm nun stärker sparen. Habben Jansen will nun Verträge mit Hafenbetreibern nachverhandeln. Außerdem stellt das Unternehmen Schiffsrouten auf den Prüfstand. Denkbar wäre, dass sich Hapag-Lloyd aus unrentablen Regionen der Welt zurückzieht.

Die Stadt Hamburg ist mit rund 14 Prozent einer der größten Anteilseigner von Deutschlands größter Containerreederei. Sie hat bislang deutlich mehr als eine Milliarde Euro investiert.

Container der Reederei Hapag-Lloyd werden im Hamburger Hafen transportiert. © dpa Fotograf: Angelika Warmuth

Hapag-Lloyd muss sparen

NDR 90,3 -

Die Reederei Hapag-Lloyd muss sparen. Das Hamburger Unternehmen am Ballindamm rutschte im ersten Halbjahr tiefer in die roten Zahlen.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Hapag-Lloyd rechnet mit schlechterem Geschäft

Deutschlands größte Container-Reederei Hapag-Lloyd dämpft die Erwartungen für das laufende Jahr. Das Hamburger Unternehmen rechnet nicht mehr mit deutlich steigenden Gewinnen. (29.06.2018) mehr

NDR Fernsehen

Hapag-Lloyd: Aus Hamburg in die Welt

17.03.2018 12:45 Uhr
NDR Fernsehen

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd ist die viertgrößte Containerreederei der Welt. Wie sieht das Unternehmen von innen aus? Lohnt sich die Containerfahrt langfristig noch? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.08.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

09:35
Hamburg Journal
10:09
Hamburg Journal 18.00

Sommerinterview mit Katharina Fegebank

14.08.2018 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00
01:30
Hamburg Journal

Ein Toter bei Lkw-Unfall im Elbtunnel

14.08.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal