Handelskammer will die Hamburger Innenstadt beleben

Stand: 11.05.2021 19:58 Uhr

Wie kann die Hamburger Innenstadt belebter und beliebter werden? Die Handelskammer hat ein umfassendes Konzept entwickelt, mit dem der Charakter der City in den kommenden 20 Jahren grundlegend verändert werden könnte.

Der klassische Einzelhandel ist nicht mehr das Zugpferd, das Menschen aus Hamburg und dem Umland in die Innenstadt zieht. Die Corona-Pandemie wirkt hier nur als eine Art Turbo, beschleunigt alles, heißt es in dem 50-seitigen Konzept.

Mehr Erlebnis- und Wohnraum

Stattdessen setzt die Handelskammer darauf, dass die City mehr zu einem Erlebnis- und Veranstaltungsraum wird - und dass mehr Wohnungen entstehen. Dafür sollen nach Ansicht der Kammer auch bestehende Häuser aufgestockt werden, in frei werdende Büros könnten Wohnungen kommen.

Wasserlauf in der Hamburger Innenstadt

Besonders ungewöhnlich sind Ideen für die Mönckebergstraße: Anstelle einer Straße schlägt die Handelskammer einen Wasserlauf oberhalb der U-Bahn-Linie 3 vor, der von Brücken wie in Venedig überspannt wird. Dazu sollen in der Mönckebergstraße und in der Straße Lange Mühren Bäume gepflanzt werden. "Amazonas Mönckebergstraße" nennt die Kammer dieses Projekt. Auf den Alsterfleeten könnten schwimmende Beachclubs entstehen, auf der Binnenalster eine schwimmende Freilichtbühne, so der Vorschlag.

Weitere Informationen
Eine Visualisierung zeigt ein Konzept für eine autofreie Innenstadt am Jungfernstieg in Hamburg. © Freie und Hansestadt Hamburg

Zeitplan für Neugestaltung des Jungfernstiegs steht

Der Umbau der Flaniermeile in der Hamburger Innenstadt soll erst 2023 starten - aus Rücksicht auf Einzelhandel und Gastronomie. (28.04.2021) mehr

Der breiteste Radweg Hamburgs am Ballindamm © NDR / Anne Adams Foto: Anne Adams

Hamburger Innenstadt: Ballindamm umgebaut

An der östlichen Seite der Binnennalster gibt es nun mehr Platz für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende. (04.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Fahrgäste verlassen und besteigen an der Hamburger Haltestelle Landungsbrücken die U-Bahn. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Hochbahn: Ein Drittel weniger Fahrgäste

2020 wurden 314 Millionen Fahrgäste in U-Bahnen und Bussen befördert. Die Hochbahn-Bilanz weist ein tiefes Minus auf. mehr