Stand: 08.12.2018 20:49 Uhr

Handelskammer-Präses Bergmann zurückgetreten

Bild vergrößern
Zuletzt stark in der Kritik: Handelskammer-Präses Tobias Bergmann legt sein Amt nieder.

Der Präses der Hamburger Handelskammer, Tobias Bergmann, ist von seinem Amt zurückgetreten. Das teilte er am Sonnabend per Kurznachrichtendienst Twitter mit: "Liebe Kolleginnen und Kollegen, hiermit lege ich mit sofortiger Wirkung mein Amt als Präses der Handelskammer und Mitglied im Plenum nieder. Ich bin stolz, einen zukunftssichernden Reformprozess angestoßen zu haben. Mein Ziel war eine transparente, demokratische und sparsame Handelskammer. Dafür habe ich acht Jahre gekämpft. Vieles ist uns, trotz Widerständen, gelungen. Die Reform muss konsequent fortgeführt werden. Für diese Aufgabe fehlt mir jedoch der notwendige Rückhalt."

 

Zuletzt häufte sich Kritik an Bergmann

Bergmanns Kammerrebellen waren einst angetreten, die Pflichtbeiträge abzuschaffen und die Kammer zu reformieren. Das ist bislang nicht so gelungen, wie sie sich das vorgestellt haben. Zuletzt wurde die Kritik an Bergmann immer lauter. Das führte unter anderem zur Gründung des Bündnisses "Starke Wirtschaft Hamburg". Mehr als 50 Unternehmen unterstützen das neue Bündnis, darunter zum Beispiel die Haspa oder Jungheinrich. Bündnis-Sprecherin Astrid Nissen-Schmidt hatte im Gespräch mit NDR 90,3 gesagt: "Was wir im Moment als Schwäche sehen: Die Wirtschaft spielt in der Stadt nicht unbedingt die Rolle, die sie vielleicht haben sollte." Und der neue Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) hatte sich jüngst eine Handelskammer gewünscht, die wieder ein Gesprächspartner auf Augenhöhe mit dem Senat sein sollte.

Trepoll: "Schritt ist konsequent"

"Die Unruhe in der Handelskammer war schon länger deutlich spürbar. Der Schritt von Tobias Bergmann ist konsequent. Die Handelskammer als Vertretung der Wirtschaft gegenüber der Politik ist in letzter Zeit ausgefallen, weil die Kammer mit sich selbst beschäftigt war", schrieb der Vorsitzende der Hamburger CDU-Fraktion, André Trepoll, in einer Stellungnahme. Jetzt sei es wichtig, dass zügig ein geeigneter Nachfolger gefunden werde. "Hamburg braucht zukünftig wieder eine starke Handelskammer."

Weitere Informationen

Handelskammer: Neues Bündnis will Wechsel

Rund 50 Hamburger Unternehmen haben sich zu einem neuen Bündnis zusammengeschlossen. Ziel ist es, die Handelskammer-Führung um Präses Bergmann nach der nächsten Plenumswahl abzulösen. (15.11.2018) mehr

Wirtschaftssenator kritisiert Handelskammer

Zu wenig Impulse für die Politik: Der neue Hamburger Wirtschaftssenator Westhagemann kritisiert die Handelskammer. Die Geschäftsführerin der Kammer signalisiert Gesprächsbereitschaft. (07.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.12.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:10
Hamburg Journal
02:49
Hamburg Journal
02:36
Hamburg Journal