Eine Hanfpflanze wird rötlich beleuchtet. © picture alliance/dpa Foto:  Fabian Sommer

Hamburgs Polizeipräsident Meyer sieht Chancen bei Cannabis-Freigabe

Stand: 29.12.2021 13:18 Uhr

Die Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen wollen die Cannabis-Legalisierung in Deutschland umsetzen. Bislang war Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer in dagegen und in seiner Haltung eindeutig.

Nun hat er seine Meinung in gewissen Gesichtspunkten geändert: "Cannabis macht dumm, das war immer unsere Leitlinie. Das orientiert sich an der Wissenschaft. Nun gibt es eine politische Entscheidung, wobei wir noch nicht genau wissen, wie sie aussehen wird. Aber ich hoffe, dass sie dann den Aufwand minimiert." Damit sich die Polizei um andere Aufgaben kümmern könne, so Hamburgs Polizeipräsident.

Meyer: Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche untersuchen

"Man muss es jetzt nehmen wie es kommt und eher noch versuchen, gestaltend Einfluss zu nehmen. Und insofern kann sich die Polizei mehr um andere Dinge kümmern und man hat möglicherweise da eine Entlastung." Wichtig sei für Meyer, dass die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche untersucht werden und auch mögliche Veränderungen im Straßenverkehr beobachtet werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.12.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Polizeieinsatz nach Schüssen in der Hamburger Innenstadt. © NDR Foto: Finn Kessler

Nach Schüssen in der Innenstadt: Drei Tatverdächtige ermittelt

Im April 2022 waren in Hamburg in der Nähe der Binnenalster Schüsse gefallen. Die Polizei fahndet nach dem mutmaßlichen Haupttäter. mehr