Stand: 02.08.2020 20:55 Uhr

Hamburger macht Ausflüge mit Pflegebedürftigen

Den schweren Alltag einmal vergessen: Das sollen Pflegebedürftige, die in Hamburg von Heiko Reh zu Ausflügen begleitet werden. Der examinierte Krankenpfleger organisiert die Trips für Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf und ist dabei auf Spenden angewiesen. Eine Tagestour kostet im Schnitt 350 Euro.

Finanzierung durch Spenden und Förderbeiträge

Eine staatliche Finanzierung gibt es für dieses Projekt nicht, sagte Heiko Reh im Gespräch mit dem Hamburg Journal des NDR Fernsehens. Die Spendengelder kämen durch Feiern, Konzerte oder Fördermitgliedschaften zusammen. Die Ausflüge führen Reh und seine Begleiter zum Beispiel in den Tierpark Hagenbeck, zu einer Hafenrundfahrt oder einem Kiezbesuch.

Weitere Informationen
Jan Brüggen läuft um die Alster.

Vom Säufer zum Läufer: Jeden Tag um die Alster

Früher nannten sie ihn "Wodka", weil er eine Flasche auf ex trinken konnte. Dann reichte es Jan Brüggen. Er begann, jeden Tag um die Alster zu laufen. In Kürze dreht er seine 400. Runde (02.08.2020). mehr

Hochbunker in Hamburg-Altona, in dem Projekt "Kebap" untergekommen ist.

Bunkerprojekt will ein bisschen die Welt verändern

Im Mai hat die Stadt Hamburg einen ehemaligen Hochbunker mitten in Altona gekauft. Das Kebap-Projekt will von hier irgendwann den Stadtteil mit erneuerbarer Energie versorgen. Ein Besuch (01.08.2020). mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 02.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD),  Hamburgs Erster Bürgermeister, spricht über neue Corona-Beschlüsse. © Pressestelle des Senats

Corona-Gipfel: Hamburg trägt Lockerungen trotz Bedenken mit

Der Lockdown wird bis zum 28. März verlängert, es gibt aber je nach Infektionslage Möglichkeiten für Öffnungsschritte. mehr