Stand: 23.07.2020 18:06 Uhr  - NDR 90,3

Hamburger leitet virtuelle Sitzung des UN-Sicherheitsrats

Der Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete und Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen, hat am Donnerstag die Sitzung des UN-Sicherheitsrates geleitet. Deutschland ist zum sechsten Mal als nichtständiges Mitglied vertreten und hat im Juli den Vorsitz im wichtigsten Gremium der Vereinten Nationen.

Videokonferenz wegen Corona-Pandemie

Der Anfang der Sitzung steht fest: Der Vorsitzende klopft mit einem kleinen Holzhammer auf den Tisch und eröffnet die Sitzung. Dieser Holzhammer ist jetzt im Auswärtigen Amt in Berlin. Von dort leitete Staatsminister Niels Annen die Videokonferenz. Inhaltlich ging es um Hilfen für Syrien. Krankenhäuser werden bombardiert und Zivilisten seien Opfer des Krieges, erklärte Annen vor Beginn der Sitzung.

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hätten sich die Arbeitsbedingungen des Sicherheitsrates verändert, der fast nur noch virtuell tagen könne. Umso wichtiger sei es, die internationale Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten und Kriegsverbrechen zu verfolgen, so Annen. Der UN-Sicherheitsrat ist das einzige Gremium, das völkerrechtlich verbindliche Entscheidungen treffen kann. Eine Mitgliedschaft im Sicherheitsrat erhöht die Einflussmöglichkeiten deutscher Außenpolitik.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.07.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:49
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal
02:21
Hamburg Journal