Stand: 27.11.2018 12:08 Uhr

Hamburger Wohnungen: Im Schnitt 76 Quadratmeter

Wie viel Platz haben die Hamburger zum Leben? Laut den aktuellen Zahlen des Statistikamts Nord ist die Durchschnittswohnung in der Hansestadt 76 Quadratmeter groß.

Links
Link

Die Stadtteilprofile des Statistikamts

Das Statistikamt Nord hat die Stadtteil-Profile für Hamburg für das Berichtsjahr 2017 veröffentlicht. extern

Am meisten Platz in Wohldorf-Ohlstedt

Die kleinsten Wohnungen finden sich hamburgweit in Dulsberg, wo gleichzeitig 43 Prozent der Eltern alleinerziehend sind. Die größten Wohnungen haben die Menschen in Wohldorf-Ohlstedt. Relativ eng ist es vergleichsweise in Hoheluft-West: Dort leben mehr als 18.500 Menschen auf einem Quadratkilometer. Deutlich mehr Platz gibt es dagegen in Moorfleet oder Altenwerder.

Familien eher am Stadtrand

In Hamburg leben Familien mit Kindern vorwiegend am Stadtrand. So gibt es in mehr als jedem dritten Haushalt in Neuallermöhe Kinder, aber nur in rund jedem zehnten Haushalt in Barmbek-Nord oder St. Georg. Und vier von fünf Schülern in Flottbek, Othmarschen, Rotherbaum und Harvestehude besuchen das Gymnasium, in ganz Hamburg ist es nicht einmal jedes zweite Kind.

Gemessen an der Fläche ist übrigens Wilhelmsburg Hamburgs größter Stadtteil, der kleinste ist die Sternschanze.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.11.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:56
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal
03:21
Hamburg Journal