Hermann-Hinrich Reemtsma © picture alliance / dpa Foto: Stefan Sauer

Hamburger Stifter Hermann-Hinrich Reemtsma gestorben

Stand: 02.10.2020 17:07 Uhr

Der Mäzen starb bereits am vergangenen Dienstag im Alter von 85 Jahren in Hamburg, wie der Senat am Freitag mitteilte. Jahrzehntelang engagierte sich Reemtsma für Kunst, Kultur und Gemeinweisen.

Hermann-Hinrich Reemtsma hatte 1988 die nach seinem Vater, dem Zigarettenfabrikanten Hermann Reemtsma, benannte Hermann Reemtsma Stiftung ins Leben gerufen und unterstützte kulturelle und soziale Vorhaben in Nord- und Ostdeutschland. Er führte über 50 Jahre die Geschicke des von seinem Vater gegründeten Ernst Barlach Hauses im Hamburger Jenischpark und der Senioreneinrichtung Hanna Reemtsma Haus in Hamburg-Rissen.

Arbeit in Zigaretten-Unternehmen und Landwirtschaft

Reemtsma wuchs in Hamburg-Altona und auf dem familieneigenen Hof bei Salzhausen in Niedersachsen auf. Nach einer kaufmännischen Ausbildung arbeitete er einige Jahre in der operativen Führung des Zigaretten-Unternehmens der Familie, bis er die Rolle als Gesellschafter und Aufsichtsrat einnahm. Seit Mitte der 1960er Jahre war er als Landwirt in der Lüneburger Heide und in Ostengland tätig.

Einer der ersten Großspender zum Elbphilharmonie-Bau

Die Hermann Reemtsma Stiftung unterstützte unter anderem den Wiederaufbau des Belvederes in Potsdam, die Restaurierung der Stellwagen-Orgel in Stralsund, den Aufbau des Dreikönigshospizes in Neubrandenburg und die Neuausrichtung des Warburg Institutes in London. Seit 1978 war Reemtsma größter Mittelgeber und Kuratoriumsmitglied der Stiftung Hamburger Kunstsammlungen. Darüber hinaus war er einer der ersten Großspender zum Bau der Elbphilharmonie.

Tschentscher: Reemtsmas Wirken wird sichtbar bleiben

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) sprach der Familie von Hermann-Hinrich Reemtsma am Freitag sein herzliches Beileid aus. Er würdigte dessen Einsatz für Kunst, Kultur und Gemeinwesen in Hamburg. Sein Wirken werde in unserer Stadt sichtbar bleiben, so Tschentscher.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 02.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein leeres Klassenzimmer mit hochgestellten Stühlen und offenem Fenster. © picture alliance Foto: Frank May

Hamburgs Schulen starten ab morgen in den Wechselunterricht

Durch die Pandemie gab es in Hamburg nur eingeschränkt Unterricht. Mit dem Wochenstart werden die Auflagen gelockert. mehr