Einsatzkräfte stehen an einer Polizeiabsperrung auf dem Gorch-Fock-Wall in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Hamburger Polizei ermittelt nach Schüssen am Gorch-Fock-Wall

Stand: 20.08.2021 17:41 Uhr

Am Gorch-Fock-Wall in der Hamburger Innenstadt sind am Freitagmittag Schüsse gefallen. Die Hintergründe sind noch unklar.

Mehrere Schüsse sollen gegen 11.50 Uhr abgefeuert worden sein, wie die Polizei mitteilte. Ein Mann soll dabei eine Beinverletzung erlitten haben. Als die ersten Streifenwagenbesatzungen am Tatort eintrafen, waren die Beteiligten nicht mehr dort. Laut Zeugenaussagen waren mehrere Männer in Autos gesprungen und in verschiedene Richtungen davongerast.

Polizei sucht Schützen

Mehr als 20 Streifenwagen beteiligten sich an der Suche nach den Schützen. Auch ein Hubschrauber der Polizei war in der Luft. Im Laufe des Großfahndung wurde auch ein Auto mit drei Insassen in Hammerbrook angehalten. Die Personen wurden in Gewahrsam genommen und befragt. Ob sie etwas mit der Schießerei zu tun haben, ist aber noch unklar.

Zusammenhang mit Streitigkeiten im Rappermilieu?

Der Gorch-Fock-Wall wurde zwischen Stephansplatz und der Jungiusstraße voll gesperrt. Das Landeskriminalamt nahm die Ermittlungen auf. Die Hintergründe des Vorfalls sind laut Polizei noch unklar. Geprüft wird, ob die Schüsse etwas mit einem Prozess am Landgericht zu tun haben. Dort geht es um ein Streit im Rappermilieu. Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Nummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.08.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Melanie Leonhard (SPD, 4.v.r, erste Reihe), Gesundheitssenatorin Hamburgs, reagiert mit Teilnehmern der Hamburger Wahlparty der SPD im Mojo Club auf der Reeperbahn auf erste Hochrechnungen. © Picture Alliance/dpa Foto:  Jonas Walzberg

Bundestagswahl: SPD in Hamburg stärkste Kraft

In Hamburg landet die SPD bei der Bundestagswahl mit deutlichem Abstand vor der CDU. Zweitstärkste Kraft sind hier die Grünen. mehr