Blick auf Häuser in der Hamburger Hafencity.

Hamburger Hafencity gehört zu teuersten Wohngebieten

Stand: 10.12.2020 16:55 Uhr

Die Hafencity in Hamburg gehört mittlerweile zu den teuersten Wohnlagen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer neuen bundesweiten Studie.

90 Quadratmeter, Erstbezug - nicht unter 2.000 Euro Kaltmiete. Solche Wohnungsangebote aus der Hafencity gibt es bei Immobilienportalen im Internet wie immowelt zuhauf. Dabei liegt die Durchschnittsmiete in der Hafencity nach Angaben des Unternehmens noch etwas unter diesen Angeboten. 16,30 Euro beträgt demnach die durchschnittliche Kaltmiete pro Quadratmeter. Der jüngste Hamburger Stadtteil ist damit auch der teuerste. Etwas günstiger ist Rotherbaum (16,10 Euro), gefolgt von Harvestehude (16,00 Euro) und der Altstadt (15,90 Euro).

Münchner Nobelviertel noch viel teurer

In den großen deutschen Metropolen liegen die teuersten Hamburger Stadtviertel preislich noch vor denen in Berlin, aber deutlich hinter Münchner Nobelvierteln wie Altstadt-Lehel (23,20 Euro) oder Schwabing-Freimann (23 Euro).

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.12.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister in Hamburg, setzt nach einer Sonder-Landespressekonferenz im Kaisersaal im Rathaus seinen Mund-Nasenschutz auf. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Notbetreuung und Maskenpflicht: Hamburgs Corona-Beschlüsse

Der Senat hat seine Beschlüsse zu den Verschärfungen der Corona-Regeln vorgestellt. Weniger Kinder sollen in die Kitas und Schulen kommen. mehr

Ein Teststäbchen wird gezeigt. © picture alliance Foto: Johan Nilsson TT

285 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Inzidenzwert ist in der Hansestadt nach Angaben der Sozialbehörde auf 98,4 gesunken. mehr

Blick in die Mönckeberstraße in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Innenstadt: Umbau der Steinstraße wird vorbereitet

Weil die Mönckebergstraße wegen Bauarbeiten gesperrt wird, müssen die Busse ab März durch die Steinstraße fahren. mehr

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hamburger Gastronomen: Corona-Hilfen kommen zu langsam

Die Verlängerung des Corona-Lockdowns sorgt für Frust in Hamburgs Gastronomie: "Lasst uns nicht verhungern". mehr