Hamburger Hafen: "Cap San Diego" geht auf Tour

Stand: 14.03.2021 20:00 Uhr

Ein Hamburger Wahrzeichen hat die Stadt verlassen, wenn auch nur vorübergehend. Die "Cap San Diego" ist am Sonntagnachmittag aus dem Hafen ausgelaufen.

Ziel der Reise ist Bremerhaven. Dort soll die "Cap San Diego" drei Wochen lang von Spezialisten und Spezialistinnen wieder fit gemacht werden. Es handelt sich um einen Sicherheitscheck, der alle fünf Jahre ansteht.

Dreck und Muscheln müssen ab

Insgesamt stehen 200 Punkte auf dem Plan. In der Werft sollen nicht nur die Tanks entrostet und konserviert werden. Der "weiße Schwan" soll auch von Dreck und Muscheln befreit werden und einen neuen Anstrich bekommen.

Am Montag soll die "Cap San Diego" in Bremerhaven einlaufen. Anfang April kehrt das bekannte Schiff wieder nach Hamburg zurück. Der frühere Stückgutfrachter liegt seit Ende der 1980er-Jahre als Museumsschiff in Hamburg. Er gilt als eines der größten noch seetüchtigen Museumsschiffe der Welt und prägt das Hamburger Hafen-Panorama wie kaum ein anderes Schiff.

Weitere Informationen
Das Museumsschiff Cap San Diego © Cap San Diego Foto: Martens /Ollertz

"Cap San Diego": Hamburgs schwimmendes Wahrzeichen

Der 1961 erbaute Frachter "Cap San Diego" ist heute ein Museumsschiff und gehört zu Hamburg wie Michel und Landungsbrücken. mehr

Das Museumsschiff Cap San Diego wenige Tage vor seiner Überführung nach Hamburg am 20.10.1986 in Cuxhaven. © picture-alliance/ dpa Foto: Thomas Wattenberg

Als die "Cap San Diego" nach Hamburg zurückkam

Am 31. Oktober 1986 bereiten die Hamburger ihrem künftigen Museumsschiff einen begeisterten Empfang. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 14.03.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Tische eines Straßencafés. © Colourbox

Corona: Hamburger Senat will weitere Lockerungen beschließen

Heute werden die nächsten Öffnungsschritte vorgestellt. Unter anderem soll zu Pfingsten die Außengastronomie wieder öffnen dürfen. mehr