Fußgänger gehen während der Corona-Pandemie in Hamburgs Innenstadt zum Shoppen durch die Spitalerstraße. © dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Elektronikhändler erwarten Engpässe zur Weihnachtszeit

Stand: 07.10.2021 08:24 Uhr

Smartphones, Tablets & Haushaltsgeräte stehen oft ganz oben auf den Weihnachts-Wunschlisten der Deutschen. Und gerade diese Waren werden nun knapp. Die MediamarktSaturn-Gruppe warnt vor Engpässen zur Weihnachtszeit.

Ausgerechnet die kleinsten Bauteile bringen die größten Elektronikhändler weltweit in Bedrängnis und könnten für Lieferengpässe sorgen. Seit Monaten mangelt es an sogenannten Halbleitern. Diese braucht man, um Mikrochips herzustellen und die stecken in sämtlichen Elektrogeräten. Doch nicht nur die Chips scheinen zu fehlen.

Lage gerade für kleinere Betriebe angespannt

Durch die Corona-Krise hapere es überall, klagt man beim Hamburger Elektrofachhandel Buddenhagen. Aktuell seien die Lager der fünf Filialen noch gut gefüllt. Auf die Ware hätte man allerdings mehrere Monate gewartet. Und je näher das Weihnachtsfest rückt, desto angespannter wird die Lage, vor allem für kleinere Betriebe.

Nur eine vorübergehende Situation

Der Handelsverband Nord betont dabei, es handele sich um eine vorübergehende Situation. Sowohl die Lieferketten als auch die Preise dürften sich im neuen Jahr stabilisieren. Und auch MediaMarktSaturn zeigt sich optimistisch, den Kunden alle Weihnachtswünsche erfüllen zu können.

Weitere Informationen
Eine Stromrechnung mit Stecker und Taschenrechner. © fotolia.com Foto: Eisenhans

Strom sparen im Haushalt: Tipps zum Energiesparen

Die Energiekosten und Preise steigen. Wie kann ich zu Hause Strom sparen? Welche Geräte sind Stromfresser? mehr

verschiedene Elektogeräte. © PantherMedia Foto: aleksanderdnp

Energieeffizienz: Welche Klasse bei Kühlschrank und Co.?

Ab dem 1. März 2021 gelten neue Energieeffizienz-Klassen für Elektrogeräte. Die Einteilung erfolgt nun von A bis G. (23.02.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 07.10.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Bike+Ride-Station der Hochbahn an der U-Bahn Station Hoheluftbrücke. © picture alliance / Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

Sichere Parkplätze für Fahrräder: Hamburgs Bike-and-Ride-Pläne

40.000 der sogenannten Bike-and-Ride-Stellplätze sind bis 2030 geplant. Doch es gibt auch Probleme. mehr