Stand: 21.09.2020 06:18 Uhr

Hamburger Elbtunnel ist nach Sperrung wieder frei

Autos stehen in der Hamburger Innenstadt nach einer Sperrung der A7 im Stau. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz
Der umgeleitete Verkehr sorgte auch im Hamburger Stadtzentrum für Stillstand.

Der Hamburger Elbtunnel ist nach einer 55-stündigen Sperrung wie geplant am Montagmorgen gegen 5 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben worden. Die Baumaßnahmen waren wie geplant in der Nacht abgeschlossen worden, wie ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale Hamburg sagte. Am Wochenende hatte die Sperrung zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt.

Die Sperrung hatte am Freitagabend um 22 Uhr begonnen. Gesperrt war die Autobahn in Richtung Süden ab der Anschlussstelle Hamburg-Volkspark bis Hamburg-Hausbruch. In Richtung Norden war die Autobahn 7 zwischen Hamburg-Heimfeld und -Volkspark nicht passierbar.

Zeitweise 30 Kilometer Stau

Auf der Autobahn 1 staute sich der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Bargteheide und Hamburg-Stillhorn zeitweise auf rund 30 Kilometern. In Fahrtrichtung Norden erstreckte sich der Stau auf rund zehn Kilometern zwischen Maschener Kreuz und Stillhorn, wie eine Sprecherin der Verkehrsleitstelle sagte. Auch im Hamburger Stadtgebiet kam der Verkehr nur langsam voran. Der gesamte Ring 1 und alle Zubringerstrecken zur A1 waren verstopft.

A7-Ausbau steht hinter Maßnahmen

Hintergrund der Sperrung sind vorbereitende Bauarbeiten zur Verbreiterung der Autobahn im Hafengebiet auf acht Spuren. Aktuell steht der Abriss der Autobahnrampe am Elbtunnel in Waltershof an. In einigen Monaten sollen zwei Fahrstreifen abgerissen und dann vorübergehend über einen Hilfsdamm geführt werden. Dafür braucht der Elbtunnel-Computer eine neue Software. Zudem entfernen Arbeitstrupps südlich der Elbe mehrere Verkehrszeichenbrücken. Auch nördlich des Elbtunnels in Altona tut sich was: Dort werden die abzureißenden Autobahnbrücken eingerüstet.

Weitere Informationen
Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Die Computergrafik zeigt, wie die verbreiterte Langenfelder Brücke in Hamburg aussehen soll.

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitglieder des Hamburger Senats bei einer Pressekonferenz zur Corona-Situation.

Corona-Regeln: Senat denkt über Feier-Beschränkungen nach

Nach dem Überschreiten des Corona-Warnwerts erwägt der Hamburger Senat Einschränkungen, zum Beispiel bei privaten Feiern. mehr

Blick auf das Strafjustizgebäude des Landgerichts Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Prozessbeginn wegen Tötung eines Obdachlosen

Ein Todesfall beschäftigt das Hamburger Landgericht. Ein 37-Jähriger soll einen obdachlosen Mann getötet haben. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

Coronavirus: 204 Neuinfektionen in Hamburg registriert

In Hamburg sind seit Montag 204 neue Corona-Fälle registriert worden. Der sogenannte Inzidenzwert liegt aktuell bei 55,4. mehr

Die zentrale Rufnummer 116117 der kassenärztlichen Notfallpraxen ist auf einem Werbezettel zu sehen. Diese sollen die Notaufnahmen der Krankenhäuser in ihren Regionen von weniger dringlichen Fällen entlasten. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Wieder Wartezeiten beim Arztruf Hamburg

Wer in diesen Tagen den Arztruf in Hamburg wählt, muss häufig warten. Grund sind Krankheitsfälle der Beschäftigten. mehr