Hamburger Arzt Dr. Akbar Barialai plädiert fürs Impfen

Stand: 09.05.2021 06:12 Uhr

Der Nutzen einer Impfung auch mit AstraZeneca sei enorm: Das sagt Dr. Akbar Barialai, Allgemeinmediziner in Mümmelmannsberg, im Hamburg Journal des NDR Fernsehens.

Seit Donnerstag kann sich jede und jeder mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen lassen. Denn die Priorisierung ist von der Bundesregierung aufgehoben worden. Das sorgt bei Dr. Barialai allerdings nicht für einen Ansturm in seiner Praxis. "Die mangelnde oder fehlerhafte Aufklärung, was die Impfung angeht und auch eine Menge von Fehlinformationen sowie Angst schürende Behauptungen haben dazu geführt, dass die Menschen sehr zurückhaltend und ängstlich reagieren auf den Impfstoff von AstraZeneca", sagt der Hausarzt.

Barialai: "AstraZeneca ist ein guter Wirkstoff"

Dabei sei AstraZeneca eindeutig ein guter Wirkstoff. "Dass wir jetzt neun Milliarden Menschen auf der Erde haben, haben wir der Impfung zu verdanken. Man vergisst oft, wie gut und wie wirksam diese Impfstoffe alle sind, gegenüber allen Krankheiten. Und das gilt genauso für Covid-19-Impfstoffe." Barialai betont, dass man jetzt nicht vernachlässigen dürfe, sich zu impfen und sich und die anderen zu schützen. Die Risiko-Nutzen-Abwägung zu vergleichen, stehe in keinem Verhältnis zu solchen Ängsten.

"Harmlose Medikamente verursachen deutlich mehr Nebenwirkungen"

Jede medizinische Behandlung habe Nebenwirkungen. "Auch mit scheinbar harmlosen Medikamenten, die wir täglich einnehmen, die wir rezeptfrei kaufen, die verursachen deutlich und tausendfach mehr Nebenwirkungen als Impfstoffe, wie zum Beispiel von AstraZeneca. Zehn Prozent aller Krankenhaus-Einweisungen in Deutschland sind Folge von Medikation, der Einnahme von Tabletten", sagt Barialai. "Die verursachen keine Angst. Aber jetzt wollen sich ganze Bevölkerungsschichten nicht impfen lassen."

Der Hamburger Allgemeinmediziner setzt AstraZeneca auch bei jüngeren Menschen ein. Es gebe nur eine kleinere Gruppe von jüngeren Frauen, die erst seit kurzem die Antibabypille einnehmen und dadurch ein etwas größeres Risiko haben, Blutgerinnsel zu bilden, denen er den Impfstoff nicht empfehle. Sonst sei AstraZeneca ein sicherer Impfstoff.

"Nutzen einer Impfung ist enorm groß"

In seine Praxis wird auch der Impfstoff von Biontech geliefert, allerdings in kleineren Mengen. Von AstraZeneca sind zurzeit größere Mengen da. "Für mich als Arzt sind alle gleichwertig. Auch wenn einer ein bisschen mehr Impfreaktionen verursacht als der andere. Der Nutzen ist enorm groß", betont Barialai.

Weitere Informationen
Der Eingang zum Corona-Impfzentrum des Allgemeinen Krankenhauses Harburg. In fünf Krankenhäusern in Hamburg wird ab Montag, zunächst für über 70-Jährige, dezentral eine Corona-Schutzimpfung angeboten. © picture alliance/dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Corona-Impfungen nun auch in fünf Krankenhäusern in Hamburg

Neben dem Impfzentrum und den Hausarztpraxen bieten ab Montag fünf Hamburger Krankenhäuser Impftermine an. (08.05.2021) mehr

Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) gibt ein Interview.

AstraZeneca in Hamburg für alle freigegeben

Die Sozialsenatorin sagte im Hamburg Journal des NDR Fernsehens, es handele sich um einen guten Impfstoff mit hoher Wirksamkeit. (07.05.2021) mehr

Vier Menschen stehen vor einer Leinwand. © NDR

Informationen zum Impfen in verschiedenen Sprachen

Immer mehr Menschen können sich gegen das Corona-Virus impfen lassen. Bei NDR.de gibt es dazu Informationen in verschiedenen Sprachen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 08.05.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Einsatzkräfte der Polizei laufen in Richtung von zahlreichen Menschen auf der Stadtpark-Wiese. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Corona-Regeln: Polizeigewerkschaft kritisiert Hamburger Senat

Aus Sicht der Deutschen Polizeigewerkschaft sind Corona-Regeln wie das Tanzverbot kaum noch von den Beamten durchzusetzen. mehr