Sendedatum: 03.07.2018 15:00 Uhr

Hamburg will längere Züge und kürzere Takte

Der Hamburger Senat startet eine Angebotsoffensive bei Bus und Bahn. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat am Dienstag angekündigt, dass der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) sein Angebot zum Fahrplanwechsel im Dezember massiv ausweiten wird.

Seit Jahren steigen die Fahrgastzahlen beim HVV - zuletzt um mehr als drei Prozent. S- und U-Bahnen sowie die Busse werden immer voller. Der Senat will nun mit einem Maßnahmenpaket gegensteuern. "Längere Züge, neuere Bahnen, größere Busse engere Taktfrequenzen, die alle das Ziel haben, sofort die Kapazität des U- und S-Bahn-Verkehrs und des Bussystems deutlich zu erhöhen", sagte Tschentscher. "Ich spreche von 20 bis 30 Prozent." Und zwar im Berufsverkehr.

Keine Kurzzüge mehr

Die Hochbahn setzt ab Dezember keine Kurzzüge mehr auf die Schiene. Mindestens sechs Waggons sind Pflicht. Die U-Bahn-Linien U3 und die U1 zwischen Farmsen und Ohlsdorf werden künftig in einem "3 1/3-Takt" verkehren, statt alle fünf Minuten. Innerhalb von zehn Minuten sollen drei Züge fahren, in Spitzenzeiten sogar vier.

Auch die Hamburger S-Bahn setzt in Zukunft keine Kurzzüge mehr ein und fährt Zwischen Hauptbahnhof und Harburg alle fünf Minuten. Und die Metrobusse pendeln werktags im Zehn-Minuten-Takt sogar bis 23 Uhr.

Studie: Hamburger lassen häufiger das Auto stehen

Das Bundesverkehrsministerium hatte erst in der vergangenen Woche eine Studie vorgelegt, nach der die Hamburger ihr Auto immer häufiger stehen lassen und stattdessen auf Bahn, Bus oder Fahrrad umsteigen.

Die CDU-Opposition hatte am Montag gefordert, den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen. Es sollten Busse und Bahnen mit mehr Kapazität fahren und häufiger verkehren. Auch ein 24-Stunden-Betrieb unter der Woche sollte nach Ansicht des CDU-Verkehrsexperten Dennis Thering geprüft werden.

 

Weitere Informationen

Hochbahn vermeldet wieder Fahrgast-Rekord

Die Hamburger Hochbahn hat im vergangenen Jahr 459 Millionen Fahrgäste befördert. (25.06.2018) mehr

Bald autonom fahrende Autos in Hamburgs City

Hamburg hat vom Bund 11,5 Millionen Euro Fördermittel für Verkehrsprojekte bekommen. Der Senat baut damit unter anderem eine Teststrecke für selbstfahrende Kleinbusse in der Innenstadt. (19.06.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.07.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:06
Hamburg Journal
02:10
Hamburg Journal
03:00
Hamburg Journal