Eine Luftaufnahme von Hamburg. © picture alliance/JOKER Foto: Hady Khandani

Hamburg wächst laut Studie nicht mehr so stark

Stand: 20.11.2020 20:08 Uhr

Hamburgs Einwohnerzahl wird anscheinend nicht so stark wachsen wie gedacht. Laut einer Studie dämpft die Corona-Pandemie die Zuwanderung von Fachkräften.

In Auftrag gegeben hatte das Hamburger Gewos Institut für Stadt- und Regionalforschung die Untersuchung. Zwei Millionen Einwohner - das sagte Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) der Hansestadt schon für 2030 voraus. Doch daraus wird womöglich nichts, nicht mal fünf Jahre später. 2035 soll Hamburgs Bevölkerung bei 1,94 Millionen Einwohner liegen, sagt das Institut voraus.

Blick auf das Hamburger Rathaus von oben. © Michael Fritschen Foto: Michael Fritschen

AUDIO: Gewos: Hamburg wächst nicht mehr so stark (1 Min)

Aktuell wohnen in Hamburg 1,85 Millionen Menschen. Das Wachstum bis 2035 liegt der Studie zufolge nur bei 4,7 Prozent. Hamburg liegt damit im Mittelfeld der Großstädte: Berlin, Frankfurt und Köln legen prozentual mehr an Bevölkerung zu.

Homeoffice macht Arbeit auch im Umland möglich

Als Wachstumsbremse wirkt die derzeitig Corona-Pandemie. Laut Gewos schwächt sie die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland. Zudem zieht es dank Homeoffice junge Familien verstärkt ins Umland - auch wegen der Immobilienpreise. Der Wohnungsverband VNW zeigt sich skeptisch. Direktor Andreas Breitner meint: Bevölkerungsprognosen gingen schon häufig schief. Wichtig sei, dass Hamburg unverdrossen bezahlbare Wohnungen baue.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.11.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Steuerschätzung: Corona trifft Hamburg besonders hart

Allerdings ist das Corona-Loch bei den Hamburger Steuereinnahmen geringer als erwartet, meint Finanzsenator Dressel. mehr

Entertainer und Komiker Karl Dall zu Gast in der NDR Talk Show am 9. März 2018 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

Karl Dall: Seebestattung statt Beerdigung

Nach dem Tod von Karl Dall äußerten viele Prominente ihre Trauer. Eine Beerdigung wird es nicht geben. mehr

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

Impfbereitschaft im Norden am höchsten

Im europäischen Vergleich ist die Impfbereitschaft der Deutschen aber gering, ergab eine Befragung der Uni Hamburg. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

392 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In den Krankenhäusern der Hansestadt liegen 88 Corona-Patienten auf Intensivstationen. mehr