Stand: 15.10.2019 13:35 Uhr  - NDR 90,3

Hamburg testet neue Qualitätsprüfung für Kitas

Ab sofort werden Hamburger Kitas regelmäßig von der Sozialbehörde überprüft. Diese Woche startet die Testphase des sogenannten Kita-TÜVs. Mit dem neuen Prüfverfahren sollen erstmals 20 Kitas in der Hansestadt unter die Lupe genommen werden, wie die Sozialbehörde am Dienstag mitteilte. Die Testphase soll dabei helfen, die regelmäßigen Prüfungen alltagstauglich zu machen. Bei den Kontrollen geht es unter anderem um die Einhaltung pädagogischer Konzepte und die Personalausstattung.

Zehn Mitarbeiter für die Prüfungen eingestellt

Zehn neu eingestellten Mitarbeiter der Sozialbehörde sollen von 2020 an jedes Jahr etwa 200 zufällig ausgewählte Kitas prüfen. Wenn sie in voraussichtlich fünf Jahren alle gut 1.100 öffentlich geförderten Kitas besucht haben, fangen sie wieder von vorne an. So soll die Qualität der Einrichtungen dauerhaft gesichert und verbessert werden, heißt es aus der Sozialbehörde. Geprüft wird, ob sich die Kitas an die von der Stadt vorgegebenen Standards halten - also ob genug Personal da ist, die Räume groß genug sind und die Ausstattungen angemessen ist. Außerdem wird kontrolliert, ob sich die Einrichtungen an ihre eigenen pädagogischen Konzepte halten.

Prüfberichte werden nicht veröffentlicht

Veröffentlicht werden die Ergebnisse nicht. Die jeweilige Kita-Leitung bekommt einen Prüfbericht, über den auch die Elternvertreter informiert werden sollen. Gibt es Beanstandungen, vereinbaren die Prüfer Nachbesserungen und setzen dafür auch verbindliche Fristen. Unabhängig von den Qualitätsprüfungen gibt es auch weiterhin anlassbezogenen Kontrollen, zum Beispiel weil Eltern sich beschweren.

Mehr als 90.000 Kinder in Hamburger Kitas

Nach Angaben der Sozialbehörde betreuen in den Hamburger Kitas rund 16.000 pädagogische Kräfte mehr als 90.000 Kinder. Dafür gibt die Hansestadt rund eine Milliarde Euro aus. In Hamburg hat jedes Kind ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zur Einschulung einen Rechtsanspruch auf eine fünfstündige Betreuung mit Mittagessen. In der Kita ist dieser Zeitraum beitragsfrei, darüber hinausgehende Betreuung müssen die Eltern bezahlen. Die Höhe ist unter anderem vom Einkommen abhängig.

Weitere Informationen
Kinderhände greifen in eine Holzbox mit Stiften. (Kita "Naturtalent" Ludwigslust, MV) © dpa Bildfunk Foto: Jens Büttner/ZB/dpa

Studie sieht Fortschritte bei Betreuung in Kitas

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung bescheinigt Hamburg eine positive Entwicklung beim Betreuungsschlüssel in Kitas. Allerdings würden noch immer viele zusätzliche Fachkräfte benötigt. (26.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.10.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Autos fahren in und aus dem Elbtunnel in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

A7 mit Elbtunnel wird übers Wochenende gesperrt

Auf der Autobahn 7 steht eine Vollsperrung an: Ab heute Abend dürfen zwischen Hamburg-Volkspark und -Heimfeld für 55 Stunden keine Autos fahren. Die gesperrte Strecke schließt den Elbtunnel ein. mehr

Die Bar "Katze" im Hamburger Schanzenviertel. © picture alliance/rtn - radio tele nord Foto: rtn, frank bründel

Schanzen-Bar "Katze": Acht Corona-Fälle und eine Panne

Nach dem Corona-Ausbruch in einer Bar im Hamburger Schanzenviertel sind laut Sozialbehörde bislang acht Corona-Tests positiv ausgefallen. Bei der Suche nach betroffenen Gästen gab es eine Panne. mehr

Das Hauptgebäude der Warburg Bank in der Hamburger Innenstadt © dpa

Haushaltsausschuss tagt zur Cum-Ex-Affäre

Der Haushaltsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft kommt heute zu einer Sondersitzung zusammen. Es geht um die Cum-Ex-Geschäfte der Warburg Bank. Folgt ein Untersuchungsausschuss? mehr

Blick aus der Nordkurve ins leere Volksparkstadion des HSV © Witters

HSV gegen Fortuna mit 1.000 Fans - und Neuzugang Heyer

Der Zweitliga-Auftakt des HSV gegen Fortuna Düsseldorf wird heute vor 1.000 Zuschauern angepfiffen. Das Team von Trainer Thioune steht unter Druck - Neuzugang Heyer könnte schon dabei sein. mehr