Stand: 11.07.2018 06:00 Uhr

Hamburg plant Studiengang für Sozialarbeiter

Hamburg braucht Sozialarbeiter. Dem will Senatorin Melanie Leonhard (SPD) mit einem neuen Studienangebot Rechnung tragen: Der duale Studiengang "Soziale Arbeit" soll den Berufseinstieg erleichtern. Das hat Sozialsenatorin Melanie Leonhard am Dienstag im Treffpunkt Hamburg bei NDR 90,3 angekündigt. 18 Monate werden Jugendamtsmitarbeiter derzeit eingearbeitet, bis sie alleine Fälle übernehmen können. Ein Problem auch angesichts der hohen Fluktuation im Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt, sagte die Sozialsenatorin.

Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) im NDR 90,3 Studio. © NDR Fotograf: Nina Rodenberg

Sommerinterview: Sozialsenatorin Melanie Leonhard

NDR 90,3 - Treffpunkt Hamburg -

Mietwucher, Obdachlose, Kinder- und Opferschutz: Das sind einige Themen, mit denen sich Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard befasst. Mit NDR 90,3 hat sie darüber gesprochen.

4 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Gespräche mit Hochschulen laufen

Ihre Behörde sei deshalb in Gesprächen mit den Hochschulen, um den neuen dualen Studiengang anzubieten. "Sodass man schon im Studium integriert Erfahrungen auch in staatlichen Dienststellen - nicht nur im Jugendamt, auch in anderen Behörden - sammeln kann", sagte Leonhard. Damit entfiele dann die lange Einarbeitungszeit, die nach den tragischen Kindstod-Fällen in Hamburg eingeführt wurde, um zu verhindern, dass unerfahrene Kräfte Situationen falsch einschätzen.

Start des Studiengangs noch unklar

Absolventen hätten dann die Möglichkeit, in alle sozialpädagogischen Berufe zu gehen. "Wichtig ist aber, dass sie natürlich sehr gezielt mit dem dualen Studium auf den Staatsdienst vorbereitet werden, sodass für viele das wahrscheinlich auch attraktiv ist, im öffentlichen Dienst zu bleiben", sagte die Sozialsenatorin. Wann der Studiengang angeboten werden kann ist noch unklar.

Weitere Informationen

Leonhard als Hamburgs SPD-Chefin bestätigt

Große Zustimmung für Melanie Leonhard beim Parteitag in Hamburg-Wilhelmsburg: Die 40-Jährige bleibt an der Spitze der Hamburger SPD. Sie erhielt 94,8 Prozent der Delegiertenstimmen. (9. Juni 2018) mehr

Hamburger SPD kürt Leonhard und Tschentscher

Ein Parteitag der Hamburger SPD hat Finanzsenator Tschentscher mit 95,2 Prozent der Stimmen als Bürgermeisterkandidaten nominiert. Sozialsenatorin Leonhard ist neue SPD-Vorsitzende. (25. März 2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.07.2018 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:31
Hamburg Journal

"Fahrradtrends 2019" im Knust

16.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:40
Hamburg Journal

BUND-Aktion: "Plastic Attack" bei Edeka

16.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:27
Hamburg Journal

Familie: Das JUFA-Hotel in der Hafencity

16.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal