Hamburg hilft Unternehmen bei Digitalisierung

Stand: 23.02.2021 16:21 Uhr

Neben den Corona-Hilfen für Hamburger Betriebe im Lockdown gibt es ab 15. März von der Stadt auch Unterstützung für Unternehmen, die ihre Technik modernisieren wollen. Maximal 23.000 Euro können pro Firma als sogenannter Digitalbonus beantragt werden.

Unternehmerinnen und Unternehmer mit kleinen Betrieben haben neben den Ausgaben für Miete und Löhne in der Krise wohl kaum Geld, dass sie in die Digitalisierung, zum Beispiel in Onlineshops, stecken können. Gleichzeitig führt die Pandemie jeden Tag vor Augen, wie wichtig moderne Technik und digitale Wege für den Handel und andere Dienstleistungen sind.

Zwei Module - Kosten werden anteilig übernommen

Ab 15. März können Hamburger Firmen bei der Investitions- und Förderbank den "Hamburger Digitalbonus" beantragen. Das erste Modul bringt bis zu 5.000 Euro und kann für Beratungen zur Modernisierung des Geschäfts ausgegeben werden. Im zweiten Modul übernimmt Hamburg pro Unternehmen bis zu 17.000 Euro für neue Ausstattung, zum Beispiel Software. Die Kosten werden allerdings in beiden Modulen nur anteilig übernommen. Das Programm läuft zunächst bis zum Jahresende 2022.

Der "Hamburger Digitalbonus" ist ein weiterer Teil des Schutzschirms, gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Das 30 Millionen Euro umfassende Programm "Hamburg Digital" richtet sich an kleine und mittelgroße Unternehmen, die ihre Digitalisierung voranbringen und die Informationssicherheit erhöhen möchten.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.02.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

170 neue Corona-Fälle in Hamburg

Seit Beginn der Pandemie wurden laut Behörde insgesamt 53.359 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Coronavirus getestet. mehr