Stand: 11.03.2019 17:21 Uhr

Haftstrafe wegen Betrugs für Hamburger Apotheker

Das Hamburger Landgericht hat am Montag einen Apotheker unter anderem wegen Betrugs zu einer Haftstrafe von drei Jahren und zehn Monaten verurteilt. Gemeinsam mit zwei mitangeklagten Ärzten soll er Krankenkassen um fast 1,5 Millionen Euro geprellt haben.

Beteiligung an Versorgungszentren für Apotheker verboten

Der 62-jährige Apotheker soll an einem medizinischen Versorgungszentrum in Hamburg-Bergedorf beteiligt gewesen sein. Das ist mit Blick auf Interessenkonflikte gesetzlich jedoch verboten. Solche Versorgungszentren dürfen von Krankenhäusern und Ärzten, nicht aber von Apothekern betrieben werden. Sie könnten ansonsten Einfluss auf ärztliche Entscheidungen oder Rezepte nehmen.

Ein Schaden von rund 1,8 Millionen Euro

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Angeklagte über einen in Hannover niedergelassenen Arzt - der als Strohmann fungierte - trotzdem die Mehrheitsanteile am Versorgungszentrum gehalten hatte. Das Zentrum war damit rein rechtlich nicht mehr zulassungsfähig. Es hatte bei der Kassenärztlichen Vereinigung ein Jahr lang zu Unrecht Leistungen in Höhe von knapp 1,5 Millionen Euro abgerechnet. Der Techniker Krankenkasse entstand außerdem ein Schaden von fast 330.000 Euro. Der Apotheker hatte die illegale Beteiligung zuvor bestritten.

Bewährungsstrafen für zwei Ärzte

Angeklagt waren auch der Arzt aus Hannover und ein Hamburger Onkologe, der das Zentrum gegründet hatte. Er hatte sich mehrere Darlehen vom Apotheker gewähren lassen und seine Gesellschafteranteile an dem Zentrum als Sicherheit hinterlegt. Nach Kündigung der Darlehensverträge wurden die zum Schein auf den Arzt in Hannover übertragen. Die beiden Ärzte wurden zu Bewährungsstrafen von zehn und sechs Monaten wegen Betrugs verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Weitere Informationen

Betrugsprozess gegen Ärzte und Apotheker

Drei Ärzte und Apotheker müssen sich seit Freitag vor dem Hamburger Landgericht verantworten. Die Männer sollen die Krankenkassen um mehr als eine Million Euro betrogen haben. (19.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.03.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:25
Hamburg Journal

Hamburg testet Abbiegeassistenten

22.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:34
Hamburg Journal

Kinder unerwünscht: Farbattacke auf Café

22.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal

"Horrorhaus": Ein Jahr nach der Räumung

22.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal