Stand: 19.08.2019 16:50 Uhr

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Vergewaltiger

Gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger von Hamburg-Wilhelmsburg ist Haftbefehl erlassen worden. Das habe der Haftrichter mit Blick auf möglich Flucht- oder Wiederholungsgefahr entschieden, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Hamburg. Der 28-Jährige war am Sonnabend nach Zeugenhinweisen festgenommen worden. Ihnen war ein Mann aufgefallen, der eine Joggerin auffällig verfolgt hatte. Der Verdächtige sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Dem Mann wird vorgeworfen, im April eine 78-Jährige überfallen und Anfang August eine Joggerin vergewaltigt zu haben. Zudem hatte sich am Sonnabend eine Frau gemeldet, die von ihm überfallen und ausgeraubt wurde. Zuvor soll er versucht haben, sie zu vergewaltigen. DNA-Spuren weisen der Polizei zufolge darauf hin, dass der Mann für alle drei Fälle verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauerten aber noch an.

Weitere Informationen

Wilhelmsburg: Vergewaltiger wohl Wiederholungstäter

Nach der Vergewaltigung einer Joggerin am Sonntag in Hamburg-Wilhelmsburg geht die Polizei von einem Wiederholungstäter aus. Darauf deuten DNA-Spuren hin. (06.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.08.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:06
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal
02:48
Hamburg Journal