Hafen Hamburg: Hapag-Lloyd startet Jahr mit kräftigem Gewinn

Stand: 12.05.2021 12:26 Uhr

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd ist mit einem kräftigen Plus ins Jahr 2021 gestartet. Gründe dafür: Die Preise für den Containertransport sind kräftig gestiegen, die Treibstoffkosten dagegen stark gesunken.

1,3 Milliarden Euro hat Hapag-Lloyd im ersten Quartal erwirtschaftet, acht mal so viel wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Besonders bei Containern, für die kurzfristig ein Platz auf einem Schiff gebucht werden, sind die Preise deutlich gestiegen, so Vorstandschef Rolf Habben Jansen.

Corona-Pandemie macht Probleme

Zu schaffen macht Hapag-Lloyd aber, dass viele Schiffe aufgrund der Corona-Pandemie nicht pünktlich sind. Außerdem fehlen leere Container. Erst ab dem Sommer rechnet das Unternehmen damit, dass sich die Lage normalisiert.

HHLA: mehr Gewinn trotz weniger Umschlag

Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA muss beim Umschlag von Containern ein Minus von knapp sieben Prozent verkraften. Zugelegt hat aber der Container-Transport per Bahn ins Hinterland. Der Gewinn legt deshalb insgesamt um rund ein Viertel zu. Die HHLA hat vor einigen Wochen angekündigt, dass besonders auf den Terminals die Arbeit umstrukturiert werden soll. Dadurch könnten auch Arbeitsplätze wegfallen. Die Stadt Hamburg ist sowohl bei Hapag-Lloyd als auch bei der HHLA Anteilseigner, bei der HHLA hält sie sogar die Mehrheit.

Weitere Informationen
Das neue Schiff der Reederei Hapag Lloyd "Hamburg Express" © dpa-Bildfunk Foto: Angelika Warmuth

Hapag-Lloyd: Gewinnsprung dank Container-Boom

Die Nachfrage nach Container-Transporten ist riesig und beschert der Hamburger Reederei hohe Gewinne (27.01.21). mehr

Nahaufnahme von diversen Container die auf einem Containerschiff transportiert werden.
2 Min

Corona-Gewinner: Geschäft der Reedereien boomt

Fast jeder Container ist voll oder auf den Weltmeeren unterwegs. Daher hat Hapag Loyd sechs neue Containerriesen bestellt (25.01.21). 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Kaufhäuser Galeria Kaufhof Karstadt und Karstadt Sports am Beginn der Hamburger Mönckebergstraße sollen geschlossen werden. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Leerstehende Kaufhäuser: Die Ideen für die Mönckebergstraße

Was wird aus den leerstehenden Kaufhäusern am Eingang der Mönckebergstraße? Es wird wohl viele verschiedene Nachmieter geben. mehr