Verdi demonstriert im Hamburger Hafen. © NDR Foto: Screenshot

Hafen: 120 Beschäftigte protestieren gegen Arbeitsplatzabbau

Stand: 09.05.2021 21:50 Uhr

Bei einer Protestkundgebung von ver.di haben sich am Sonntag laut Polizei rund 120 Beschäftigte beteiligt. Sie protestierten vor dem alten Elbtunnel gegen die Einsparpläne im Hafen.

Nach Angaben der Gewerkschaft plant allein die HHLA an einem Terminal Einsparungen von über 800.000 Arbeitsstunden. Außerdem sollen bei Eurogate rund 40 Millionen Euro im Jahr eingespart werden, sagt Stephan Gastmeier, Gewerkschaftssekretär bei ver.di Hamburg. Dies führe zu gravierenden Einschnitten bei den knapp 1.000 Arbeitsplätzen des Gesamthafenbetriebs, der langfristig in seiner Existenz bedroht sei.

Arbeitsplätze im Hafen müssen gesichert werden

"Es kann nicht angehen, dass die HHLA trotz sehr guter Bilanzzahlen den Fortbestand von Hafenarbeitsplätzen infrage stellt. Die geplante Automatisierung darf nicht allein zulasten von Arbeitsplätzen und Einkommen gehen", sagt Gastmeier. Die erhöhte Produktivität müsse zu spürbaren Ergebnissen der Beschäftigten führen. Daher erwarten wir "ein klares Zeichen des HHLA-Vorstandes zur Sicherung der Arbeitsplätze im Hamburger Hafen", so Gastmeier. Zudem solle sich die Stadt stärker für den Erhalt der Arbeitsplätze einsetzen.

Die Gewerkschaft ver.di hatte die Kundgebung unter Einhaltung der Corona-Präventionsvorgaben mit bis zu 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern angemeldet.

Weitere Informationen
Container werden Terminal Altenwerder der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) im Hamburger Hafen umgeschlagen. © dpa Foto: Christian Charisius

Einigung im Tarifstreit bei der HHLA

Bei der Auseinandersetzung ging es um die Wochenendarbeit bei den Servicegesellschaften des Hafenbetreibers. (19.03.2021) mehr

Warnstreik bei der HHLA.

Neuer Warnstreik bei der HHLA

Warnstreik mit harten Bandagen im Hamburger Hafen: Gab es sogar Gewaltandrohungen? Der Containerumschlag ist eingeschränkt. (02.02.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 09.05.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Dennis Thering, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Hamburgischen Bürgerschaft. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Lockerungen und Impftempo: Corona-Debatte in der Bürgerschaft

Corona-Regeln lockern oder vorsichtig bleiben? Darüber und über das Impftempo hat die Hamburgische Bürgerschaft diskutiert. mehr