Die Baustelle für Wohnungen in Hamburg, aufgenommen vor dem Richtfest. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Gutachten: Baukosten in Hamburg sind gestiegen

Stand: 04.03.2021 17:28 Uhr

Der Wohnungsbau in Hamburg wird immer teurer. Nach einem neuen Baukostengutachten wurde dabei erstmals die Grenze von knapp 4.000 Euro pro Quadratmeter erreicht.

"Der Blick auf die Kosten ist kein Quell der Freude", sagte Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Bauen. Schon gar nicht, wenn man sich die einzelnen Posten wie Grundstückspreise oder Materialkosten genauer anschaue. Hier gingen die Preise durch die Decke: Bauflächen "werden gekauft ohne Ende", so Stapelfeldt. Bei den Häusern selbst hätten Qualität und Nachhaltigkeit ihren Preis. Gerade Baustoffe wie Holz, auch alles was man zur Dachbegrünung braucht oder Bitumen, das man in großen Mengen bei Lagen am Wasser zur Abdichtung benötigt, all das wäre in den letzten Jahren deutlich teurer geworden.

Städtische Grundstücke werden nicht an Höchstpreis vergeben

Aber was macht die Behörde nun mit dem neuen Gutachten? "Private Grundstückspreise können wir nicht beeinflussen", stellt Stapelfeldt fest. Städtische Grundstücke werden schon seit zehn Jahren nicht mehr im Höchstpreisverfahren vergeben. Und so hofft sie, dass die Flächen Oberbillwerder, Grasbrook und ScienceCity Bahrenfeld in einigen Jahren Entlastung auf dem Grundstücksmarkt bringen werden. Außerdem unterstützt die Behörde weiter Projekte für günstiges Bauen, wie zum Beispiel den Systemhausbau der stätdischen Wohnungsbaugsellschaft SAGA. Für das aktuelle Gutachten wurden die Kosten von rund 1.270 Wohnungen mit zusammen gut 92.000 Quadratmetern Wohnfläche ausgewertet.

Weitere Informationen
Der Philosophenturm auf dem Campus der Universität Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Hamburg: Jedes dritte Bauprojekt teurer als veranschlagt

Bauaufträge für acht Milliarden Euro - aber laut Senatsbericht liegen nur gut 60 Prozent in der Stadt im Kostenplan. mehr

So wie in dieser Visualisierung soll der Elbtower aussehen. © SIGNA / David Chipperfield Architects

Elbtower: Grünes Licht für den Bebauungsplan

Nur 26 Einwendungen gibt es gegen Hamburgs geplanten Elbtower. Das kam bei einem Stadtentwicklungstreffen heraus. (19.01.2021) mehr

Wohnen in Hamburg: Die Baustelle, auf der 182 Wohnungen für das Hamburger Unternehmen Saga entstehen, aufgenommen vor dem Richtfest für das Gebäude. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt

Baugenehmigungen: Hamburg erreicht Jahresziel nur knapp

Hamburg hat 2020 das Ziel von 10.000 Baugenehmigungen gerade so erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr gab es jedoch einen deutlichen Rückgang. (11.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blauer Himmel über der Handelskammer. © NDR Foto: Hagen Thom

Treffen mit Handelskammer: Senat für Verlängerung der Hilfen

Bei einem historischen Treffen mit dem Plenum der Handelskammer ging es um die Testpflicht und weitere Corona-Hilfen. mehr