Stand: 14.08.2020 18:51 Uhr

"Grüne Schute": Umweltprojekt zwischen Alster und Elbe

Am Übergang von der Alster in die Elbe - in der Nähe der Schaartorschleuse - finden Fische und Insekten ein kleines Paradies: Auf einer alten Lastenschute hat das Projekt "Lebendige Alster" neue Lebensräume unter und über Wasser geschaffen. Neben den Tieren sollen vor allem Schulklassen von dem Umweltbildungsort "Grüne Schute" profitieren. Kostenlose Führungen werden aber auch für andere Bürgerinnen und Bürger angeboten.

Gerade in der Innenstadt sei so ein Projekt besonders wichtig, sagte Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) bei der Eröffnung am Freitag. Die Schute ist für die Fische in Alster und Elbe so etwas wie ein Insektenhotel für Bienen und Schmetterlinge im Garten. In den Rumpf des 23 Meter langen Kahns wurden Löcher gesägt, sodass Fische reinschwimmen und dort laichen, sich verstecken und Futter suchen können. Wasserpflanzen wurden eingesetzt und kleine Nischen geschaffen. Oberhalb der Wasserlinie finden Bienen, Hummeln und Falter blühende Pflanzen.

Umweltbildung für Schulkinder

Die Vorsitzende der Naturschutzorganisation BUND Hamburg, Maren Jonseck-Ohrt, kann sich in Zukunft viele weitere Schuten am Ufer vorstellen. Der Weg von der Idee, mehr Grün in die Fleete zu bringen, bis hin zur "Grünen Schute" sei langwierig gewesen, aber er habe sich gelohnt. Mit einem eigenen Bildungsprogramm soll vor allem Schulkindern das Leben in den Gewässern der Stadt näher gebracht werden. Die "Grüne Schute" wird maßgeblich von der Umweltbehörde sowie der Stiftung Lebensraum Elbe finanziert.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 14.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Passant geht über die menschenleere Elbpromenade im Hamburger Hafen. Der Corona-Lockdown mit nächtlicher Ausgangsbeschränkung in Hamburg wird nach Angaben von Bürgermeister Tschentscher über den 18. April hinaus verlängert. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburger Senat will Ausgangssperre aufheben

Voraussichtlich am 12. Mai könnten die Ausgangsbeschränkungen in Hamburg aufgehoben werden, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher am Freitag. mehr