Stand: 24.08.2019 13:42 Uhr

Greta Thunberg: "Einige Leute mögen mich nicht"

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist sich bewusst, dass sie neben Anhängern auch viele Kritiker hat. "Einige Leute mögen mich nicht. Und sie werden immer Gründe finden, mich nicht zu mögen", schrieb die 16-Jährige von Bord der "Malizia" in einer E-Mail, in der sie Fragen einer Hamburger Schulklasse aus Stellingen beantwortete. Deshalb gebe es nicht viel, was sie tun könne, außer es zu ignorieren. "Ich mag es, dass ich einen gewissen Einfluss habe. Und dass ich es schaffe, dass ich gehört werde. Aber ich mag es nicht, all diese Aufmerksamkeit zu bekommen", schreibt Thunberg.

Eine Hamburger Schulklasse skypt mit Greta und Boris während deren Segeltörns zum UN-Klimagipfel.

Hamburger Schulklasse fiebert mit Boris und Greta

Hamburg Journal -

Die 5d der Stadtteilschule Stellingen nimmt am Projekt Ocean Challenge der "Malizia II" teil und bekommt von Boris Herrmann und der Klimaaktivistin Greta Thunberg Infos aus erster Hand.

2,05 bei 159 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Boris Herrmann und Greta Thunberg auf der "Malizia"

Derzeit überquert Thunberg an Bord der Segeljacht "Malizia" gemeinsam mit dem Hamburger Profi-Segler Boris Herrmann den Atlantik. Die Begründerin der Bewegung "Fridays for Future" will an der Weltklimakonferenz in Chile im Dezember teilnehmen und möglichst klimaneutral anreisen. Zuvor wird sie im September beim UN-Klimagipfel in New York erwartet. Sie war vor gut einer Woche im englischen Plymouth gestartet.

Schulprojekt "Malizia Ocean Challenge"

Die Fünftklässler der Stadtteilschule Stellingen hatten Ihre Fragen per Video an Boris Herrmann und Greta Thunberg geschickt. Sie wollten etwa wissen, was Greta gegen die Langeweile an Bord tut, wie das Leben an Bord eines Segelbootes ist und was man gegen den Treibhauseffekt tun könne.

Das Schulprojekt gehört zur "Malizia Ocean Challenge" des Segel-Teams. Mehr als 5.000 Kinder auf der ganzen Welt haben schon mit dem Team "Malizia" gelernt, das mit dem Hamburger Max-Planck-Institut und dem Geomar in Kiel zusammenarbeitet. Unter anderem haben sie eine Messstation an Bord, die pausenlos Daten über den CO2-Gehalt im Wasser sammelt und mit der Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten können.

Weitere Informationen

Oldenburger bringt Greta Thunberg nach New York

Der Oldenburger Rennsegler Boris Herrmann bekommt einen besonderen Gast: Klima-Aktivistin Greta Thunberg soll mit ihm auf seiner Hochsee-Rennsegeljacht zum UN-Klimagipfel reisen. (30.07.2019) mehr

Boris Herrmann und sein größtes Segel-Abenteuer

Dreimal hat Boris Herrmann die Welt schon umsegelt. Nun plant er das Rennen seines Lebens: die Teilnahme an der Vendée Globe, der härtesten Einhand-Regatta rund um den Globus. (24.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 23.08.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:49
Hamburg Journal
02:18
Hamburg Journal
02:18
Hamburg Journal