Stand: 22.03.2018 00:34 Uhr

Gianna Nannini: Der Vulkan brodelt noch

von Simone Nebelsieck

Ihre Stimme klingt immer noch wie nach einer langen Partynacht und ihre Energie scheint nach wie vor auf dem Level einer 20-Jährigen zu liegen. Dabei ist Gianna Nannini inzwischen über 60. Als die italienische Sängerin am Mittwochabend im Hamburger Mehr! Theater auf der Bühne steht, beweist sie: Sie kann es noch - den leichten Italo-Pop fürs Herz, aber vor allem auch den harten Rock.

Italienische Amore in Hamburg

Ein Wiedersehen am Großmarkt

Fast genau vor einem Jahr stand die Sängerin mit der markanten Stimme schon einmal auf dieser Bühne - damals machte sie während ihrer "Hitstory"-Tour Halt in Hamburg. An diesem Mittwochabend ist sie wieder da. Das Konzert ist ausverkauft. Der italienische Superstar feiert ihr im Oktober 2017 erschienenes achtzehntes Studio-Album "Amore gigante" auf ihrer "Fenomenale"-Tournee - und das Hamburger Publikum feiert mit.

Keine Ansagen, nur Musik

Phänomenal und gigantisch - das sind große Wörter, aber sie beschreiben ganz gut, was Gianna Nannini den Zuschauern bietet. Sie redet nicht zwischen den Songs, erzählt keine Anekdoten aus ihrem Leben. Sie ist da, um Musik zu machen. Und die macht sie mit allem was sie hat: Sie läuft über die Bühne, sie tanzt, sie singt, sie brüllt, sie schmeißt den Mikrofonständer um, reckt die Fäuste in die Luft. Und immer wieder verbeugt sie sich nach jedem Stück - und die Zuschauer feiern jedes Lied, als wäre es das letzte des Abends.

Weitere Informationen

Ihr Bild vom Gianna Nannini-Konzert

Waren Sie beim Konzert von Gianna Nannini im Mehr! Theater dabei? Hier finden Sie die Besucher-Bilder des Abends, die NDR 90,3 von Ihnen gemacht hat. mehr

Alte Hits und neue Songs

Gianna Nannini spielt mit einer fünfköpfigen Band und drei Backgroundsängerinnen Songs von ihrer neuen Platte wie "Amore gigante" oder "Cinema", die wieder ein bisschen mehr nach ihren Titeln aus den 80ern klingen. Sie feuert aber auch die alten Kracher ab: "I Maschi", "Bello e impossibile" oder ihre Version von "Volare". Das Publikum singt und grölt mit. Viele erheben sich von ihren Stühlen, setzen sich das ganze Konzert über nicht mehr hin, wippen und tanzen bis zum Schluss. Ganz vorne an den Bühnenrand gedrängt steht eine Gruppe von Fans, die anscheinend gar nicht nah genug an der italienischen Sängerin dran sein kann. Die Zuschauer kreischen wie bei dem Auftritt von einem Teeniestar.

Im Auftrag der Amore

Gianna Nannini liebt das Extreme. Sie mag es, wenn ein Song richtig kracht, spielt dann aber auch wieder sanfte Lieder, Stücke fürs Herz. Der Wechsel zwischen laut und leise, hell und dunkel, gelingt der Sängerin gut. Und im Mittelpunkt steht eigentlich eh immer eines: die Amore. Nannini singt für die Liebe, die sowieso nie groß genug sein kann. Und sie beweist an diesem Abend, dass der italienische Vulkan noch Funken sprühen kann und - Gianna Nannini hat viel Amore in Hamburg verteilt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 22.03.2018 | 11:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:29
Hamburg Journal

"Operation Gomorrha": Hamburg gedenkt Opfern

22.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:59
Hamburg Journal

Alternativer Sexshop eröffnet

22.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal

Umweltsenator Kerstan eröffnet Freiluftküche

21.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal