Die Schaufenster einer Boutique in Hamburg sind mit Gittern versperrt. © dpa/picture alliance Foto: Daniel Reinhardt

Gewerbetreibende fühlen sich in Corona-Krise allein gelassen

Stand: 30.11.2020 14:55 Uhr

Laufende Mieten, das Verkehrskonzept am Jungfernstieg und die Fortsetzung finanzieller Hilfen. Bei einem Online-Treffen der Handelskammer haben Hamburger Geschäftsleute von ihren größten Sorgen während der Corona-Pandemie berichtet. Zugeschaltet waren auch Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) und Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos).

Nicht jeder Vermieter komme Betreibern von kleinen Geschäften entgegen, erzählte Jimmy Blum von einer Interessengemeinschaft im Grindelviertel. Eine reine Stundung der Miete ist demnach keine Lösung, da die Kosten einfach nur nach hinten geschoben werden. Er wünschte sich eine Vorgabe von der Bundesregierung, die Lasten gleichmäßiger zwischen Mieter und Vermieter aufzuteilen. Auch für den Vorsitzenden des Deutschen Eventverbands, Borhen Azzouz, sind die Mietkosten ein wachsendes Problem. Faktisch befänden er und seine Kolleginnen und Kollegen sich immer noch im ersten Lockdown. Nicht jeder werde das beruflich überleben, sagte Azzouz mit Blick aufs kommende Jahr.

Ärger über Neugestaltung des Jungfernstiegs

Ein Streitthema, das es bereits lange vor Corona gegeben hat, beschäftigt Kaufleute aus der Innenstadt: Die Neugestaltung des autofreien Jungfernstiegs. Sie fordern ein logisches Konzept - gerade für die Seitenstraßen. Der ehemalige Verkehrssenator Westhagemann versprach, das Thema nochmal mit in den Senat zu nehmen, um es dort unter anderem mit Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) zu besprechen.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.11.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD), Hamburgs Erster Bürgermeister, spricht auf eienr Landespressekonferenz über Corona-Maßnahmen.

Notbetreuung und Maskenpflicht: Hamburgs Corona-Beschlüsse

Der Senat hat seine Beschlüsse zu den Verschärfungen der Corona-Regeln vorgestellt. Weniger Kinder sollen in die Kitas und Schulen kommen. mehr

Ein Teststäbchen wird gezeigt. © picture alliance Foto: Johan Nilsson TT

285 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Inzidenzwert ist in der Hansestadt nach Angaben der Sozialbehörde auf 98,4 gesunken. mehr

Blick in die Mönckeberstraße in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Innenstadt: Umbau der Steinstraße wird vorbereitet

Weil die Mönckebergstraße wegen Bauarbeiten gesperrt wird, müssen die Busse ab März durch die Steinstraße fahren. mehr

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hamburger Gastronomen: Corona-Hilfen kommen zu langsam

Die Verlängerung des Corona-Lockdowns sorgt für Frust in Hamburgs Gastronomie: "Lasst uns nicht verhungern". mehr