Stand: 31.01.2019 18:20 Uhr

Geflüchtete abgezockt: Geständnis vor Gericht

Ihre Kunden waren die Ärmsten der Armen: Die 55-jährige Irakerin Sana V. muss sich seit Donnerstag wegen achtfachen Betruges vor dem Amtsgericht Wandsbek verantworten. Sie hatte von Flüchtlingen Vermittlungsgebühr für Wohnungen kassiert, die sie ihnen nie vermittelte. Das Hamburg Journal im NDR Fernsehen hatte den Fall im vergangenen April nach langer Recherche aufgedeckt.

Wohnungen versprochen, aber nicht geliefert

Die Kunden von Sana V. waren Flüchtlinge, sie hatten kaum eine Chance auf dem Hamburger Wohnungsmarkt. Es sprach sich herum, dass die 55-Jährige Wohnungen vermitteln könne - da sie selbst Irakerin ist, wurde ihr vertraut. Ein Mann zahlte 750 Euro Bearbeitungsgebühr, ein anderer sogar 3.000 Euro Kaution. Die versprochenen Wohnungen bekamen sie dafür allerdings nicht, weil die Angeklagte gar keine zu Verfügung hatte.

Sie ist nun wegen acht solcher Betrugsfälle angeklagt, in zahlreichen weiteren wird noch ermittelt. Auch das Jobcenter fiel auf die Irakerin rein. Sie brauchte nur die Mietverträge vorzulegen, die sie als angebliche Vermieterin unterzeichnet hatte, und das Jobcenter überwies ihr Kaution und Miete für die Wohnung.

Geständnis und Tränen

Am Donnerstag saß die 55-Jährige weinend im Amtsgericht Wandsbek, sichtlich mitgenommen von fünf Monaten Untersuchungshaft. Sie sprach von einer Mischung aus Chaos und Fehlern und gestand, die Flüchtlinge betrogen zu haben. Sie räumte ein, mit Vorsatz gehandelt zu haben. Sie habe Schulden gehabt und Geld gebraucht

Für das Geständnis wird sie von der weiteren Untersuchunghaft verschont. Der Prozess wird in der kommenden Woche fortgesetzt.

Weitere Informationen

Hamburgerin zockt Jobcenter und Geflüchtete ab

Seit Jahren macht eine Hamburgerin mit Wohnungen für Geflüchtete Kasse. Sie gibt sich als Vermieterin aus, manipuliert Verträge und macht Falschangaben - und das Jobcenter zahlt. (09.11.2018) mehr

Hamburg Journal

Bremer Fernsehpreis für Hamburg Journal-Reportage

Hamburg Journal

Als bundesweit beste Recherche im Regionalfernsehen hat die Jury des Bremer Fernsehpreises die NDR Hamburg Journal-Reportage "Wohnungsbetrug im Jobcenter" von Lara Straatmann ausgezeichnet. (08.11.2018) mehr

Flüchtlinge in Hamburg

Viele Flüchtlinge suchen Schutz in Hamburg. NDR.de sammelt hier Nachrichten, Reportagen und Interviews zum Thema Flüchtlinge in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 31.01.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:05
Hamburg Journal
02:26
Hamburg Journal